70 Bands, 0 € Eintritt

11. Tucher
Blues & Jazz Festival

Bamberg 04.–13. August 2017

Programm 2017

  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Pop

    Ort: Kirche St. Josef Gaustadt

     

    Flávio Martins und Daniel Agusta gehören zur kürzlich gegründeten Band „Clueless“. Nach seinem Abenteuer bei The Voice of Germany 2016, versucht Flávio Martins nun endgültig sich in der Musik zu festigen. Gemeinsam mit seiner Band covert er hauptsächlich RnB & Pop Songs und geht aber gleichzeitig seine ersten Schritte im Songwritting. Als Duo sind Flávio Martins und Daniel Agusta häufig auf Hochzeiten und anderen Events anzutreffen und versuchen bei ihren Auftritten eine gefühlvolle und entspannte Atmosphäre zu erzeugen, in der man ihrer Musik gerne zuhört.

    Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/flaviomartinsofficial/

    FR 28.07
    22:30
    Flávio Martins
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzFusion

    Kennzeichnend für den Stil der vielseitigen Combo steht „ Chameleon“, der Klassiker aus der Feder von Herbie Hancock. „Captain Fusion“ hat sich einen eigenständigen Sound erarbeitet, hält sich aber oft hörbar ans jeweilige Original, das stets mit großer Spielfreude interpretiert wird. Verbindend wie namensgebend steht für die sechs Musiker von „Captain Fusion“ jene Spielart des Jazz im Mittelpunkt, die heute unter dem Namen „Fusion“ zusammengefasst wird. „Fusion“ umfasst ein breites Spektrum von Musik: Anspruchsvolle Rockmusik mit Jazzelementen auf der einen und groovigen Bebop orientierten Jazz auf der anderen Seite.

     

    Weitere Infos unter www.soundcloud.com/captain-fusion

     

     

    FR 04.08
    17:00
    Captain Fusion
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: RockPop

    Ort: Schlossgarten Baunach

     

    Bereits seit 15 Jahren präsentiert die Band Huebnotix ihre Unplugged-Konzerte auf den Konzertbühnen im gesamten deutschen Raum. Mit ihrem unverwechselbaren Akustik-Stil interpretieren die Künstler Meisterwerke der Musikgeschichte überwiegend völlig neu. Und genau das ist das Spannende an ihrer handgemachten Live-Musik.

    Swingende Songs an einem Sommerabend: Eine laue Nacht, die bizarr-romantische Kulisse des Jagdschlosses  und dazu die Band "Huebnotix" - alles Zutaten für einen perfekten Tagesausklang.

    Weitere Infos unter: www.huebnotix.de

    FR 04.08
    19:00
    Huebnotix
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: RockPopJazz

    Tobias Schöpker (sax), Florian Donaubauer (keys), Norbert Schramm (guit), Simon Schallwig (bass) & Joachim Leyh (drums) sind die Dozenten des "Get On Stage" Band-Workshops. Nicht nur in Bamberg sorgen sie für gute Musik und sind allen Live-Musikliebhabern bestens bekannt.

    Auf dem Programm stehen Rock-, Pop- und Jazzstandarts, die ins Ohr gehen und allen Spaß machen - nicht nur den Musikern, sondern in erster Linie dem Publikum. Still sitzen ist sicher nicht angesagt bei diesem Konzert.

     

    Weitere Infos unter: www.getonstage.eu

     

    FR 04.08
    20:00
    Tierisch
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: Jazz

    Als Spross einer Musiker- und Künstlerfamilie wurde der Sängerin Daney(Daniela Hertje), bekannt aus The Voice of Germany 2015, die Begeisterung für Musik in die Wiege gelegt. Sie studierte von 2011-2013 das Fach „Jazz Vocals“ beim renommierten Jazzsänger Norbert Gottschalk, bis sie 2013 an die Würzburger Hochschule für Musik wechselte und 2015 ihren Bachelor abschloss. Seit 2011 tritt sie regelmäßig mit ihrem Vater Vitali Hertje am Piano im Jazz-Duo auf. Unter der Regie von Jan Burdinski und unter der Begleitung von Vitali Hertje am Piano stellt Daney seit 2014 im Stück "Der Blues der Lady" mit Gesang und Schauspielkunst die einzigartige Jazzsängerin Billie Holiday dar.

    2014 und 2015 nahm sie in Taiwan als Gastmusikerin am "Mizsform Project" teil und trat im Oktober 2015 beim "International Taichung Jazz Festival" auf.

    Momentan bestreitet die junge Künstlerin ihren Weg als Bandleaderin und Songwriterin der sechsköpfigen Band L'idée Fixe, einem jungen Jazz/Neo-Soul/Funk Projekt.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.boogiemens-friends.de/daney.php

    SA 05.08
    14:00
    Daney
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: BluesGrooveFunk

    Musik ohne Groove ist möglich, aber sinnlos! Gemäß diesem Motto spielen und interpretieren Gableman’s Groove Klassiker des Blues, Jazz, Soul und Funk aus den letzten 30 Jahren. Egal, ob groovig, funky, bluesig, instrumental oder mit Gesang, damit es ein Song auf die Setlist schafft, gibt es genau eine Voraussetzung: er muss grooven!  
    Gefunden haben sich 3 Musikerinnen (Vocals, Percussion, Sax) und 4 Musiker (Bass, Drum, Guitar, Sax) aus Bamberg und Umgebung, die im Rahmen des Blues&Jazz Festivals in Bamberg alle auf der Bühne am Gabelmann gespielt haben. Aus gelegentlichen Jamsessions entwickelte sich dann bald: Gableman’s Groove.

     

    Weitere Infos unter www.facebook.com/Gablemans.Groove   

    SA 05.08
    17:00
    Gableman's Groove
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: SwingSoulBluesFunkBossanova

    Ort: Schlossgarten Baunach

     

    Die junge Big Band präsentiert ein breites Spektrum der Jazz-Literatur.

    Mit ihrem Programm bringen die „Big Bandits“ eine bunte musikalische Mischung in den Schlossgarten von Baunach. Swing, Soul, Funk, Blues, Bossa & Salsa – die Auswahl der Song-Perlen ist äußerst vielfältig und abwechslungsreich.

    Als Gast hat die Bigband die Baunacher Sängerin Nicole Windt und den Sänger Markus Birger mit dabei. Sie werden mit gefühlvollen Balladen und kraftvollem Soul & Blues begeistern.

    Weitere Infos unter: www.musikverein-gundelsheim.de

    SA 05.08
    19:00
    Big Bandits
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: BluesRockJazz

    Mit Mundharmonika und Maultrommel, Blechgitarre und Blechtrommel mit Nasenflöte,

    Kazoo und dreistimmigem Gesang legt die Band Wert auf abwechslungsreichen Klang.

    Dabei bleiben Jürgen Queissner, Reiner Lenz und Thomas Heldmann immer nah am

    Sound ihrer Vorbilder aus dem Mississippi-Delta. Und wie diese beschränkt sich die Band

    nicht auf zwölftaktigen Blues. In ihrem Repertoire finden sich ebenso Jazzstandards,

    Schlager, Hokums sowie eigene Stücke und Klassiker aus der Frühzeit der Rockmusik.

     

    Weitere Infos unter: www.bluespapas.de

    SA 05.08
    20:00
    Papa Legba`s Blues Lounge
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzBluesSoulFunkHip Hop

    Jazz, Funk, Soul, Blues und Hip Hop lassen sich nicht vereinen!!!

    Jeder der die „First Floor Poets“ kennt, weiß dass das gelogen ist!

    Seit 2010 groovt sich die Pforzheimer Combo durch besagte Stilrichtungen und durch die schönsten Locations in Deutschlands Südwesten. Zweistimmige Bläserriffs verschmelzen mit tightem Schlagzeug, pumpendem Bass und knackigen Gitarren – Licks zu einem Mix der selbst den stursten Stubenhocker zum Tanzen bringt!

     

    Weitere Infos unter: www.backstagepro.de/thefirstfloorpoets

    SO 06.08
    11:00
    The First Floor Poets
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: BluesJazzFusionSwingLatin

    Jazz Colors Bamberg – der Name ist Programm. Die Musiker Roland Kocina (Saxophon, Klarinette, Querflöte), Matthias Amm (Gitarre, Gesang), Fabian Killer (Bass, Gesang) und Jens Kußmann (Schlagzeug) lassen verschiedene Farben des Jazz wie Fusion, Swing, Latin und Blues hell aufleuchten. Ansteckend gut gelaunt, mit Präzision und unbändiger Spielfreude präsentiert die Band ein ins Ohr gehendes Programm und reißt ihr Publikum mit.

     

    Weitere Infos unter: www.jazzcolorsbamberg.com

    SO 06.08
    13:30
    Jazz Colors Bamberg
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzBlues

    SO 06.08
    16:00
    Sweet Lemon
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: FusionJazz

    Ort: Bürgerpark Gundelsheim, Karmelitenstr. 11, 96163 Gundelsheim

    Jazz Colors Bamberg – der Name ist Programm. Die Musiker Roland Kocina (Saxophon, Klarinette, Querflöte), Matthias Amm (Gitarre, Gesang), Christian Pietz (Bass) und Paul Gehrig (Schlagzeug) lassen verschiedene Farben des Jazz wie Fusion, Swing, Latin und Blues hell aufleuchten. Ansteckend gut gelaunt, mit Präzision und unbändiger Spielfreude präsentiert die Band ein ins Ohr gehendes Programm und reißt ihr Publikum mit. 

    Weitere Infos unter: www.jazzcolorsbamberg.com

    SO 06.08
    17:00
    Jazz Colors Bamberg
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: FolkPopIndieJazz

    THE MAGIC MUMBLE JUMBLE gehen zurück zum Ursprung der Musik, sie bleiben den analogen Klängen treu - sie verstehen es mit alten Mustern zu brechen und lassen so den Graben zwischen Bühne und Publikum verschwinden. Jedes Konzert ist anders, wird durch verschiedene, spontane Impulse geprägt und somit zu einer einzigartigen Erfahrung.

    Mit sieben Bandmitgliedern aus unterschiedlichen Ländern, von denen jeder ein ausgezeichneter Solist auf mehreren Instrumenten ist, werden bei THE MAGIC MUMBLE JUMBLE weder geografische noch musikalische Grenzen gesetzt. Durch die verschiedenen kulturellen Hintergründe ihrer einzelnen Teile zeigt auch die Musik einen besonderen Reichtum an Abwechslung. Einflüsse aus Folk, Pop, Indie und Jazz sowie eine farbenfrohe Instrumentierung machen den Sound der Band nicht umsonst zu einer neuen Art von Weltmusik.

     

     

    Weitere Infos unter: http://themagicmumblejumble.com/

    SO 06.08
    19:00
    THE MAGIC MUMBLE JUMBLE
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Pop

    Ort: ARP Portugiesischer Volksgarten Gaustadt, Gaustadter Hauptstraße 81

    Flávio Martins und Daniel Agusta gehören zur kürzlich gegründeten Band „Clueless“. Nach seinem Abenteuer bei The Voice of Germany 2016, versucht Flávio Martins nun endgültig sich in der Musik zu festigen. Gemeinsam mit seiner Band covert er hauptsächlich RnB & Pop Songs und geht aber gleichzeitig seine ersten Schritte im Songwritting. Als Duo sind Flávio Martins und Daniel Agusta häufig auf Hochzeiten und anderen Events anzutreffen und versuchen bei ihren Auftritten eine gefühlvolle und entspannte Atmosphäre zu erzeugen, in der man ihrer Musik gerne zuhört.

    Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/flaviomartinsofficial/

     

     

     

    SO 06.08
    20:00
    Flávio Martins
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: JazzBluesRockIndie

    Ort: ARP Portugiesischer Volksgarten Gaustadt, Gaustadter Hauptstraße 81


    Sie ist erst 18 Jahre alt, doch Musik macht sie eigentlich schon ihr ganzes Leben.

    In Kassel spielt sie seit vielen Jahren regelmäßig und mittlerweile kennt man sie auch von anderen Bühnen des Landes, wie zum Beispiel auf Bluesfestivals in ganz Deutschland und der TV-Sendung The Voice Kids (Sat1/Pro7). 

    Die Musik, die sie macht, ist eine bunte Mischung aus Jazz, Blues, Rock, Indiepop und vielem mehr. Begleitet wird sie dabei meist von ihrer Band oder sie ist mit der Akustikgitarre unterwegs. 

    SO 06.08
    20:00
    Alexandra
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: BluesSoulJazzPopReggaeGospel

    Ort: Kellergasse Unterhaid, Weinbergstraße

     

     

    Sängerin/Percussionistin, Felicia Peters´ musikalische Wurzeln kommen aus der klassischen Soul Welt. Sie wurde vor 30 Jahren in Ohio geboren. Seitdem tourt sie durch ganz Deutschland, der Schweiz, Frankreich, und Österreich, wo die Sängerin durch viele verschiedene Musiker, Bühnen und Studio Projekte Jazz, Blues, Reggae, Gospel und Pop Einflüsse aufgegriffen hat. Heute singt sie in zwei Chören und sechs Livebands. Eine davon ist die Band „Night Nurses“ (seit 8 Jahren). Hier lernte sie ihre Duo Partnerin, die Pianistin Claudia Zinserling kennen.

    Seit 20 Jahren steht die Jazz-Pianistin/Keyboarderin auf großen und kleinen Bühnen und arbeitet mit Musikern und Artisten aus aller Welt, was nicht zuletzt ihrer Arbeit im renommierten internationalen Varietètheater Tigerpalast in Frankfurt/M. zu verdanken ist. Als Multi-Style-Performer bewegt sie sich leicht durch die verschiedensten Musikrichtungen:

    Zusammen werden die Frauen mit Lust, Leidenschaft, Professionalität und viel Humor das Beste ihres Könnens zeigen, und dabei das Publikum von ihrer Kompatibilität überzeugen.

     

    Weitere Infos unter: https://www.felicia-peters.com/

    SO 06.08
    20:00
    Compatible
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: RockPopJazz

    Ort: Live-Club Bamberg, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg

    Eintritt: frei

    Get on Stage - Rock/Pop/Jazz-Workshop

    “Get On Stage 2017” - Der achte Bamberger Workshop für alle Musiker, die mit anderen Musikern auf die Bühne wollen. Er richtet sich an Musiker aus den Bereichen Jazz, Rock, Pop und Klassik, die die Jazz- und Popularmusik kennenlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Auf dem Programm stehen: Gesangs- und Instrumentalunterricht, Solmisation, Singen für Instrumentalisten, “Band-Gehörbildung”, Stage-Performance, Komponieren, Arrangieren, Hamonielehre.
    Der Jazz-Workshop findet in der Städt. Musikschule Bamberg von Sonntag, 6. August bis Freitag, 11. August 2017 statt und endet mit einem Konzert der Teilnehmer im Rahmen des überregional bekannten 11. Tucher Jazz- und Blues Festival.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Städtischen Musikschule Bamberg unter www.getonstage.eu und unter der Nummer 0172 7623694.

    SO 06.08
    20:00
    Warm Up Session Get on Stage
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Blues

    Wer ist die GProject Blues Band? Vorweg genommen: Eine Band, die man sich merken sollte,

    wenn man auf abwechslungsreichen und groovebetonten Blues steht.

     

    Aber der Reihe nach: Die Geschichte der Band beginnt 2007, als der Schlagzeuger und Toningenieur

    TomBo die Band gründet und bereits 2008 den dritten Platz in der Publikumswertung beim Maxi-DSLBandcontest

    gewinnt. Im Jahr 2013 erscheint ihr Debütalbum „Blue Shadow“ und belegt auf Anhieb den

    Platz 1 National für Best Blues 2013.

    Allerdings auch bei der GProject Blues Band hat sich in den letzten beiden Jahren so einiges getan:

    Die beiden ‚alten Hasen‘ James Ransom ‚Jamie‘ (Bass / Voc) und Michael Staudenmayer ‚Staudi‘ (Piano /Voc) sind wieder fester Bestandteil der Band. Und Thomas Ott ‚TomBo‘ (Drums) der Kopf der Band kehrte 2014 wieder zurück nach München in seine alte Heimat. Bereits seit 2015 ist Leonidas Kyriakakos derneue Gitarrist der Band.

    Und mit Leo (Guitar / Voc) haben wir einen Top-Mann mit viel Erfahrung gewinnen können. Wir merken jetzt schon, wie wir als Band einerseits zusammenwachsen und andererseits uns weiterentwickeln. Das ist total spannend und macht unglaublich viel Spaß!“

    Kein Wunder, denn der Neuzugang Leo Kyriakakos spielte schon in einigen internationalen Blues-Rock Formationen. Seine Gitarre gibt der Band den letzten Schliff.

    Nun wird es darum gehen, Kritiker und Fans davon zu überzeugen, dass das Niveau des Debutalbums „Blue Shadow“ noch gesteigert werden kann. Denn in der Vergangenheit überzeugte die GProject Blues Band vor allem dadurch, dass sie interagierten und miteinander spielten – im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ob akustische Slide-Gitarre oder Rock-Soli vom Feinsten: die Arrangements passten, und das Publikum dankte es ihnen. Eine Publikumsmischung übrigens, die von Teens bis zu deren Eltern reicht.

    Bluesfans können sich schon mal anschnallen.“

    Live kann man die GProject Blues Band jetzt wieder öfter in Münchner Clubs und auf diversen Festivals

    erleben. Die Blues-Freunde dürfen gespannt sein!

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.gproject-blues.de/

    MO 07.08
    16:30
    GProject Blues Band
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: FolkPopIndieJazz

    THE MAGIC MUMBLE JUMBLE gehen zurück zum Ursprung der Musik, sie bleiben den analogen Klängen treu - sie verstehen es mit alten Mustern zu brechen und lassen so den Graben zwischen Bühne und Publikum verschwinden. Jedes Konzert ist anders, wird durch verschiedene, spontane Impulse geprägt und somit zu einer einzigartigen Erfahrung.

    Mit sieben Bandmitgliedern aus unterschiedlichen Ländern, von denen jeder ein ausgezeichneter Solist auf mehreren Instrumenten ist, werden bei THE MAGIC MUMBLE JUMBLE weder geografische noch musikalische Grenzen gesetzt. Durch die verschiedenen kulturellen Hintergründe ihrer einzelnen Teile zeigt auch die Musik einen besonderen Reichtum an Abwechslung. Einflüsse aus Folk, Pop, Indie und Jazz sowie eine farbenfrohe Instrumentierung machen den Sound der Band nicht umsonst zu einer neuen Art von Weltmusik.

     

     

    Weitere Infos unter: http://themagicmumblejumble.com/

    MO 07.08
    16:30
    THE MAGIC MUMBLE JUMBLE
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: JazzRockPop

    Die Dozenten Johanna Iser (voc), Norbert Schramm (git), Florian Donaubauer (keys), Tobias Schöpker (sax), Klaus Wangorsch (trp), Simon Schallwig (bass) und Joachim Leyh (drums) sind die Dozenten des "Get On Stage" Band-Workshops der Städtischen Musikschule Bamberg. Nicht nur in Bamberg sorgen sie für gute Musik und sind allen Live-Musikliebhabern bestens bekannt.
    Auf dem Programm stehen Rock-, Pop- und Jazzstandarts, die ins Ohr gehen und allen Spaß machen - nicht nur den Musikern, sondern in erster Linie dem Publikum. Still sitzen ist sicher nicht angesagt bei diesem Konzert.

    Weitere Infos unter: www.getonstage.eu

    MO 07.08
    19:30
    Tierisch
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockCountrySwingR&B

    THE STRIKEBALLS aus Rimini haben sie gefunden, ihre eigene Nische im musikalischen Kosmos zwischen Rock n Roll, Country, Swing und R&B. Im Koffer haben Sie das sonnige Italien der 50er Jahre von Cocktail-Kleid bis Petticoat. Und eine Bühnenshow mit allen Raffinessen, die aufschlägt wie eine lebensgroße Geburtstagstorte. Gitarre auf den Rücken, Kontrabass besteigen und auf der Geige zaubern sind die Lieblingsdisziplinen der des italienischen Quartetts.

    Weitere Infos unter: http://www.thestrikeballs.it/

    MO 07.08
    19:30
    The Strikeballs
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: SoulFolkBlues

    Bühne: Live Club, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg (Eintritt frei)

     

    Der 1986 in Chicago geborene Singer/Songwriter Shawn James - der auch Gitarre, Klavier und zahlreiche andere Instrumente spielt - hat sich buchstäblich zu einer One-Man-Band entwickelt.

    Shawn James bringt extreme Leidenschaft für seine Musik mit.

    Unabhängig davon, wo er spielt - auf der Straße, in einer Bar oder auf einer Hausparty - Shawns Intensität, seine unnachahmliche Stimme und sein antreibender Sound aus Folk, Soul & Blues lassen seine Shows zu unvergesslichen Erlebnissen werden.

    MO 07.08
    21:00
    Shawn James
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Rock

    Tilo George (T.G.) COPPERFIELD,  Songwriter von 3 Dayz Whizkey und umtriebige Rock and Roller hat im Januar sein erstes Soloalbum veröffentlicht und wird von Kritikerlob derzeit nur so überschüttet. Das Break Out schreibt: „dieser Soloritt vermag wirklich zu überzeugen.“ Das guitar Magazin schwärmt von einem „bunten und scharfkantigen Classic-Rock-Potpurri“,  das Classic Rock Magazin meint, „die wahre Bandbreite von Mr. Copperfield offenbart sich nun erst auf seinem von Paradiesvogel Dr. Will co-produziertem Erstling“ und das Rock It Magazin vergibt sogar 9 von 10 möglichen Punkten. In der Garage präsentiert T.G.  seine Songs als Powertrio „THE ELECTRIC BAND“. Für Fans von Americana, Rock and Roll und bluesbasiertem Songwriting auf höchstem Niveau ein absoluter Geheimtipp. Nicht umsonst hat sich T.G. bereits die Bühne geteilt mit Acts wie 2-fach Grammy-Nominee John Lee Hooker Jr., Henrik Freischlader, Vdelli, No Sinner, Pat Travers, Neal Black uvm.

    Weitere Infos unter: www.tgcopperfield.com

    DI 08.08
    16:30
    T.G. COPPERFIELD & THE ELECTRIC BAND
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: FolkGrooveIndie

    Das zweite Album der vier Musiker ist fertig. „How We Struggle“ haben sie es getauft. Unter die jugendliche Unbeschwertheit und Aufbruchsstimmung seines Vorgängers „08621“ haben sich neue Klangfarben gemischt, melancholischere, Bavaro Indie im „Mood Indigo“.

    Es geht um Themen, die ihnen am Herzen liegen: Ansprüche, Zeitdruck, die Flüchtigkeit der schönen und unbeschwerten Momente. Die Euphorie der ersten Unabhängigkeit von „dahoam“ ist verklungen. Neue Leidenschaften haben sich entwickelt. Gereift klingt das, vielleicht ein bisschen erwachsener. Und sehr stimmig.

    Die Vier sind ganz unterschiedliche Charakterköpfe. Nach ihrer gemeinsamen Schulzeit hat jeder von ihnen neben der Band eigene Pfade beschritten. Deswegen haben sie sich Geschichten zu erzählen, wenn sie zusammenkommen. Sie teilen die zentralen Konflikte des Erwachsenwerdens, die die Inspirationsquelle für ihr zweites Album sind: Jeder von ihnen hat Songs für „How We Struggle“ geschrieben, die gleichen Probleme und Fragen in eigene Worte gefasst.

    Zusammengehalten wird alles von der außergewöhnlichen Instrumentierung: Gitarre, Klavier und Blechbläser, dazu eine Steirische Harmonika, an die sich der komplexe Dreig’sang schmiegt, prägen den Klangcharakter der LischKapelle. Zum ersten Mal ist auf „How We Struggle“ auch ein Schlagzeug dabei. Das sorgt nicht nur auf dem Album für neuen Groove, sondern zeigt auch auf der Bühne eine noch unentdeckte, treibende und energetische Facette. Mit großer Live-Besetzung erinnert die LischKapelle so ein wenig an eine Mischung aus „Of Monsters And Men“ und „Mumford & Sons“. Nur eben ein bisschen eigensinniger, mit eigener Klangfarbe. Sehr weltgewandt, aber trotzdem von einer hinreißenden Intimität.

     

    Weitere Infos unter: http://www.lischkapelle.de/

    DI 08.08
    16:30
    Lischkapelle
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Rock´n´RollPopCountry

    Ort: Egloffsteiner Hof, Altendorf

    Es ist schon erstaunlich, was die TriPles im vergangenen Jahr so alles gerockt haben: Bamberg zaubert, das Blues- & Jazzfestival, die Sandkerwa, verschiedene Volksfeste in Franken und natürlich – als echten Höhepunkt – auch den Bamberger Live Club.

    Überall herrschte beste Stimmung, was neben der Setlist mit Kultsongs von Chuck Berry, den Eagles, Janis Joplin, Status Quo, den Dire Straits, Tina Turner und vielen anderen Weltstars auch an der Grundeinstellung der ganzen Truppe liegt: Die TriPles haben richtig Spaß am Rock(en). Und an Country. Und Balladen. Und Rock’n’Roll. Da springt der Funke natürlich schnell aufs Publikum über.

    Ja, bei den Auftritten der TriPles ist beste Laune garantiert. Und während sich die breite Masse an kalten, ungemütlichen Winterabenden romantisch am Kaminfeuer gewärmt hat, zog es die Vollblut-Rocker regelmäßig in den Proberaum. Denn im Sommer 2017 möchten die TriPles noch einmal richtig nachlegen. Getreu ihrem Bandmotto: Let’s rock this town…

     

    Weitere Infos unter: https://de-de.facebook.com/TriPles-670624409748371/

    DI 08.08
    19:00
    TriPles
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzPopRockSwing

    The Busquitos bieten eine ansteckende Mischung von brillant gespielter Musik verbunden mit einer wirbelnden Show. Sie sind eine verrückte, spaßige und großartig swingende Band, die Jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

     

    The Busquitos spielen ihre ‘Jazzy, mit Tom Waits-ähnlicher Stimme gesungenen Tunes’.... Und wenn die Stimmung es erlaubt, begeben sie sich unter die Leute und spielen eine Serenade, organisieren einen Limbo-Act oder Line Dance oder begeistern das Publikum, bei ihren Ohrwürmern mitzusingen.

    Hochklassiges Entertainment, sowohl für die Jüngsten, die Ältesten und jedes Alter dazwischen.

     

    The Busquitos spielen eine ausgezeichnete Mischung von Songs, zurückgehend auf Mozart, über die "wilden Zwanziger" bis zu den Hits von gestern! Hot Club, Jazz, Pop, Rock&Roll, klassische Musik: alles ist vertreten!

    Songs von Disney, Django Reinhart, Edward Grieg, the Mills Brothers, Sonny Rollins und Irving Berlin, um nur ein paar aus dem Repertoire der Band zu nennen. Aber auch fröhliche Tunes wie Yackety Sax (Benny Hill), The Love Boat, The Flintstones, The Nanny, Bonanza, Rawhide und Vieles mehr.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.busquitos.com/

     

     

    DI 08.08
    19:30
    The Busquitos
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockFolk

    Der Sound von SHAWN JAMES & THE SHAPESHIFTERS ist ein wirklich einzigartiges Gebräu aus den Sümpfen der USA. Markerschütternd intensiv vermengt die Band um Mastermind Shawn James Stoner-Rock und Bluegrass, den Folk des Südens mit schwitzendem Heavy-Rock. Auf ihrem letzen Album „The Gospel According to Shawn James and the Shapeshifters“ ist die Symbiose aus wahnsinniger Fiddle, puckernden Banjos und durch den Fuzz gejagten Slide-Guitars mit Shawn James manischem Gesang nun vollendet. Die Band selbst benennt ihren Sound „Swampy Blues Stoner Rock“ „Southern Swamp Rock“, „Doom Folk“ oder „Rock and Roar“.

    Shawn James’ Songs sind auch in diversen TV Shows, u.a. als Titelmelodie der Discovery Channel Serie „Yukon Men“ und in der US Hitserie „Shameless“ zu hören. Ausserdem verwendete der Kultgame Producer "Naughty Dog“  Shawn James’ Song „Through the Valley“ im kürzlich erschienenen Trailer des von der Fachpresse und Fans gefeierten postapokalyptischen Playstation-Meisterwerks „The Last of Us Part 2“ und katapultierte Shawn James somit kurzzeitig auf Platz eins der Spotify Viral Charts WELTWEIT.

    Weitere Infos unter: http://www.shawnjamesmusic.com/

    DI 08.08
    19:30
    Shawn James & The Shapeshifters
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: RockSwingR&BCountry

    Ort: Live Club, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg (Eintritt AK: 5,- mit Festabzeichen 3,- €)

     

    THE STRIKEBALLS aus Rimini haben sie gefunden, ihre eigene Nische im musikalischen Kosmos zwischen Rock n Roll, Country, Swing und R&B. Im Koffer haben Sie das sonnige Italien der 50er Jahre von Cocktail-Kleid bis Petticoat. Und eine Bühnenshow mit allen Raffinessen, die aufschlägt wie eine lebensgroße Geburtstagstorte. Gitarre auf den Rücken, Kontrabass besteigen und auf der Geige zaubern sind die Lieblingsdisziplinen der des italienischen Quartetts.

    Weitere Infos unter: http://www.thestrikeballs.it/

    DI 08.08
    21:00
    The Strikeballs
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockPop

    "Wir wollen kein Mitleid, wir wollen Rock'n'Roll"

    Hier ist der Name ausnahmsweise mal nicht Programm: Sleeping Ann ist die integrative RockPop- Combo der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg. Und wenn die irgendwo auftritt, sind die Zuhörer eines ganz bestimmt nicht: Am Schlafen! Die 9 Jungs und Mädels liefern eine knallende Mischung aus bekannten Pop/Rock-Hits und mittlerweile auch eigenen Songs ab, die Zuhörer weit über die Grenzen von ihrer Heimatstadt Bamberg hinaus begeistert. Egal ob tanzbar, rockig, melancholisch oder euphorisch: Sleeping Ann bringt ein ordentliches Pfund Stimmung auf die Bretter. Glaubt Ihr nicht? Dann kommt vorbei und überzeugt Euch selbst!

    MI 09.08
    16:30
    Sleeping Ann
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Boogie WoogieBlues

    Boogie Woogie und Blues der 20er und 30er Jahre an 2 Klavieren 176 Tasten, 20 flinke Finger, Groove und Spielfreude – das zeichnet das Boogie Woogie- und Bluesduo Ulrich Zenkel und Marc Hupfer aus Bamberg aus. Ulrich Zenkel ist stark vom kraftvollen, energischen Spiel Albert Ammons’ geprägt, seinem großen Vorbild, Marc Hupfers Stil, beeinflusst u.a. durch Vince Weber, liegt näher am Blues - so verfügt das gemeinsame Spiel über eine große Bandbreite des Boogie Woogie und Blues.

    Boogie Woogie – die „heißeste Musik, die jemals auf einem Klavier gespielt worden ist!“

    Als unerreichbar gelten bis heute die Aufnahmen der Boogie Altmeister Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis, die zum Teil an zwei oder drei Instrumenten gleichzeitig miteinander spielten. Duostücke dieser Art sind auch die Höhepunkte von Boogiemen’s Friends. Das 2012 gegründete Duo hat sich in den letzten Jahren personell und stilistisch stark weiterentwickelt: Julian Göller an den Drums findet immer die richtigen Akzente und peitscht den Groove voran.

    Die studierte Jazzsängerin Daniela Hertje aus Bamberg erweitert das Trio durch ihren Stimmumfang und Scatgesang und verleibt dem Blues und Boogie jazzige Töne ein.

    Durch die Unterstützung von Valentin Findling an der Blues Harp und am Gesang sind auch Nummern des großen Boogie Woogie Shouters, Big Joe Turner im Programm – eine wunderbare Mischung.

    Stampfen Sie mit auf der Hot House Boogie Woogie Party von Boogiemen’s Friends!

    Let’s Boogie

     

     

    Weitere Infos unter: www.boogiemens-friends.de

    MI 09.08
    16:30
    Boogiemen's Friends
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesJazzSoulFunkReggae

    Ort: Kropf - Bamberger Köstlichkeiten, Obere Königstraße 28, 96052 Bamberg

     

    Genuss auf höchstem Jazz-Niveau mit Tony Bulluck

    Freuen Sie sich am 09. und 10. August jeweils von 18.00-21.30 Uhr auf den unvergleichlichen Tony Bulluck in Wohnzimmer-Atmosphäre, der Sie mit seiner enorm bluesigen, souligen und jazzigen Stimme bei Dinner in Kerzenschein oder an unserer Weinbar im Krätuerhof verzaubern wird. Genießen Sie in stimmungsvoller Kräuterhof-Idylle unsere Bamberger Köstlichkeiten mit Produkten aus der eigenen Fischerei, Gemüse der Großeltern und Wild vom Großonkel aus Bamberger Wäldern. Probieren Sie außerdem an unserer Weinbar aufregende fränkische Weine.

     

     

    Eine Mischung aus Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk, Folk & Gospel. Musik wie von Hand gemacht. Seine Stimme, sein Stil, sein Savoir faire – man kann nichts dafür, aber man muss buchstäblich mitgehen, wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht. Ein professioneller Entertainer, der gleichzeitig singt und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist sowie ein Ausnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

     

    Weitere Infos unter: www.tonybulluck.com

    MI 09.08
    18:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Balkan

    Mit einer extravaganten Fusion aus Balkan-Beat und Gypsy Speed lassen fünf musikalische Grenzgänger ihrer Spielfreude freien Lauf. Intelligent, packend und immer tanzbar, zünden MAIK MONDIAL ein Feuerwerk der Vielseitigkeit, das in die Beine geht, aber auch zum Zuhören anregt.

    MAIK MONDIAL setzen auf handgemachte Musik: Trompete (Mike Bräutigam) und Geige (Raphael Grunau) repräsentieren die folkloristisch-osteuropäischen Ursprünge, während Gitarre (Josef Müksch), Schlagzeug (Nathan Ott) und Bass (Christian Kraus) Brücken zu Jazz und Clubsound-Elementen schlagen. Eine Melange, die unterhält und immer neue Geschichten erzählt.

    Denn MAIK MONDIALs Eigenkreationen sind Mosaike, die musikalische Welten in sich vereinen und Völkerkommunikation tanzbar machen! Die Band hat soeben ihr Debut-Album „Maik Mondial“ beim Augsburger Weltmusik-Label Artmode Record veröffentlicht.

     

    Weitere Infos unter: https://mondial-maik.jimdo.com/

    MI 09.08
    19:30
    MAIK MONDIAL
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockSoul

    Dona Oxford bringt den Soul zurück. Dona besitzt eine Powerstimme wie Tina Turner und Aretha Franklich. Zudem ist sie eine Weltklasse Rock’n Roll Piano Spielerin.

    Mit ihren vor Energie sprühenden Auftritten und ihrer elektrisierenden Bühnenperformance gewinnt sie überall auf der Welt im Handumdrehen Fans.

    Mit Ihrer Show “This is Soul” führt Dona und ihre junge und dynamische Band das Publikum auf eine Reise durch die Musiklandschaft der letzten 50 Jahre - unter anderem mit Hits von Stevie Wonder, The Stax & Motown, Northern Soul, Michael Jackson, Hall & Oates, Prince, Amy Winehouse und vielen mehr. Dabei handelt es sich nicht um eine einfache Tribute-Show. Es geht um Dona, die den Soul zurück zu seinen Wurzeln bringt und einige ihrer Lieblingssongs auf ihre eigene Art interpretiert, dabei den original Arrangements und Melodien aber stets treu bleibt.   

    Donas Mentor war der Rock’n Roll Piano Guru Johnnie Johnson. Außerdem war sie bereits mit Albert Lee auf Tour, nahm Platten mit Legenden wie Van Morrison, Levon Helm und Roger Daltrey auf und ihre hervorragenden Keybord-Fähigkeiten brachten niemand geringeren als Keith Richards dazu zu rufen „You’re a Bitch“, als sie zusammen auf der Bühne performten.

     

    Weitere Infos unter: http://www.donaoxford.com/

    MI 09.08
    19:30
    Dona Oxford
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: RockPopJazz

    Ort: Live-Club Bamberg, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg

    Eintritt: AK: 5,- €, mit Festabzeichen 3,- €

     

    Get on Stage - Rock/Pop/Jazz-Workshop

    “Get On Stage 2017” - Der achte Bamberger Workshop für alle Musiker, die mit anderen Musikern auf die Bühne wollen. Er richtet sich an Musiker aus den Bereichen Jazz, Rock, Pop und Klassik, die die Jazz- und Popularmusik kennenlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Auf dem Programm stehen: Gesangs- und Instrumentalunterricht, Solmisation, Singen für Instrumentalisten, “Band-Gehörbildung”, Stage-Performance, Komponieren, Arrangieren, Hamonielehre.
    Der Jazz-Workshop findet in der Städt. Musikschule Bamberg von Sonntag, 6. August bis Freitag, 11. August 2017 statt und endet mit einem Konzert der Teilnehmer im Rahmen des überregional bekannten 11. Tucher Jazz- und Blues Festival.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Städtischen Musikschule Bamberg unter www.getonstage.eu und unter der Nummer 0172 7623694.

    MI 09.08
    22:00
    Midterm-Session Get on Stage
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: ReggaeSwing

    EL FLECHA NEGRA ist ein reissender Fluss gespeist von vielfältigen musikalischen

    Quellen. Die Musiker aus Chile, Peru, Mexiko, Spanien und Deutschland verbinden

    traditionelle Stile wie Cumbia und Swing Ranchera mit Reggae, Surf und Mestizo-Sounds.

    Eine wilde Mischung, die erstaunlich stimmig rüberkommt und direkt ins Herz geht!

    Jahrelange Bühnenerfahrung und tiefe Wurzeln in der Musikszene Lateinamerikas und Barcelonas kommen in dieser jungen und charismatischen Band zusammen.

    Die Musiker geniessen jeden Atemzug ihrer Kreativität und übertragen diese Freude aufIhre Zuhörer. Sie weben einen fantastischen Geschichten-Teppich aus Liebe, Hingabe und Leidenschaft. Nahrung für die Seele, schwereloses Tanzen.

     

    Weitere Infos unter: https://elflechanegra.com/

    DO 10.08
    16:30
    EL FLECHA NEGRA
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: SoulJazzGroove

    Mit 14 Jahren haben die drei Kindergartenfreunde zum ersten Mal miteinander gejamt. An der Spitze, der Jazzklavier-Student Valentin Findling, der neben diesem auch als Nachwuchs-Elvis seinen Gesang zum Besten gibt. Am Bass, immer cool und mit seinen 1,95 m kaum zu übersehen, David Wenkemann. Direkt aus den feinsten Küchen Forchheims, der Koch und Trommelkönig Lukas Cartus. Mit ihren jazzigen Interpretationen musikalischer Meilensteine, machen sie weder vor Daft Punk, noch vor Jimi Hendrix halt.

     

    Weitere Infos unter: http://www.bamberger-soultones.de/

     

     

    DO 10.08
    16:30
    Bamberger Soultones
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesJazzSoulFunkReggae

    Ort: Kropf - Bamberger Köstlichkeiten, Obere Königstraße 28, 96052 Bamberg

     

    Genuss auf höchstem Jazz-Niveau mit Tony Bulluck

    Freuen Sie sich am 09. und 10. August jeweils von 18.00-21.30 Uhr auf den unvergleichlichen Tony Bulluck in Wohnzimmer-Atmosphäre, der Sie mit seiner enorm bluesigen, souligen und jazzigen Stimme bei Dinner in Kerzenschein oder an unserer Weinbar im Krätuerhof verzaubern wird. Genießen Sie in stimmungsvoller Kräuterhof-Idylle unsere Bamberger Köstlichkeiten mit Produkten aus der eigenen Fischerei, Gemüse der Großeltern und Wild vom Großonkel aus Bamberger Wäldern. Probieren Sie außerdem an unserer Weinbar aufregende fränkische Weine.

     

     

    Eine Mischung aus Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk, Folk & Gospel. Musik wie von Hand gemacht. Seine Stimme, sein Stil, sein Savoir faire – man kann nichts dafür, aber man muss buchstäblich mitgehen, wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht. Ein professioneller Entertainer, der gleichzeitig singt und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist sowie ein Ausnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

     

    Weitere Infos unter: www.tonybulluck.com

    DO 10.08
    18:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: BluesSwingJazz

    Ort: Gasthof Schiller in Wernsdorf

     

    Blechbläserensemble im Big-Band-Sound, ist das möglich?
    Wir sind der Meinung "Ja, auf jeden Fall" und möchten auch Sie davon überzeugen!
    Als klassisches Blechbläserensemble haben wir für Sie eine abwechslungsreiche Mischung aus Blues, Swing und Jazzmusik zusammengestellt, welche wir Ihnen in unserer Besetzung präsentieren möchten.
    Haben sie Lust auf eine gelungene Mischung aus Musik, Witz und Unterhaltung, dann sollten Sie
    uns nicht verpassen!

     

     

     

    DO 10.08
    19:00
    X-Brass
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: SalsaReggaeHip Hop

    Ein Konzert von LaSmala Banda ist vor allem eines: Eine große Fiesta, bei der getanzt wird bis zum Umfallen. Ska und Rumba wechseln sich ab mit Salsa, Cumbia, Reggae und Hip-Hop. Für die Atempause zwischendurch schlägt die Band mit Tango und Bolero dann auch mal ruhigere Töne an. Die neun Musiker starke Kombo überzeugt dabei jedes Publikum – und das weltweit!

    Carlos Lobo aus Andalusien jongliert mit Rumba, Reggae und Flamenco. An seiner Seite stehen die chilenische Sängerin Andrea Zarate mit ihrer einzigartigen Stimme und der Franco-Algerier Alexis Goulene, der „ragga-man“, Hip-Hop MC und Beatboxer der Band.

    Für den richtigen Groove sorgt eine extreme starke Band: ein Perkussionisten-Duo bringt die typischen lateinamerikanischen Rhythmen mit Congas, Cajon und Djembé auf die Bühne. Die Bläser oszillieren zwischen eingängigen Melodien und wilden Mambos. Und Klavier, Akkordeon, Bass und Gitarre geben der „latino-explosiven“ Fusion namens LaSmala Banda Form und Substanz.

    Von Lateinamerika bis Europa: LaSmala Banda rocken alles – vom angesagten Underground-Club bis zu großen Festivals.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.kramer-artists.de/lasmala-banda-cl/

     

     

    DO 10.08
    19:30
    La Smala Banda
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Rock´n´Roll

    Der aus Boston stammende Singer-Songwriter/Produzent Jay Ottaway gehört laut Rockradio.de “zu den innovativsten Künstlern unserer Zeit." Seine hochkarätigen Kompositionen haben ihm bereits mehrere Auszeichnungen eingebracht. Er schreibt Songs, die seine Bewunderung für Künstler wie Bob Dylan, Neil Young und Eric Clapton nicht verbergen können. Sie klingen vertraut und sind dennoch neu. Seine letzten drei Studio CDs “Coming Home to You”(2012), “Carry On”(2014) und “Winter’s Journey” (2016) sind auf dem deutschen Plattenlabel Cactus Rock Records erschienen und in der Rockpresse hochgelobt.

     

    Weitere Infos unter: www.jayottawayband.de

    DO 10.08
    19:30
    Jay Ottaway Band
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: Rock

    Ort: Live-Club Bamberg, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg

    Eintritt: AK: 5,- €, mit Festabzeichen 3,-€

     

    Mit viel Feuer, Leidenschaft und intelligenten Arrangements erinnert die Musik
    von Malaka Hostel an das, was tief im Inneren eines Jeden schlummert und
    darauf wartet, in Liebe entfesselt zu werden. Die Coyoten rufen zum Tanze! ...um mit euch zusammen den Moment der Freude, in seiner Zeitlosigkeit, gemeinsam zu zelebrieren.


    Es treffen heiße Cumbia-Rhythmen auf knackige Rock’n’Roll-Riffs, ein
    Klezmerstück wird plötzlich in treibenden Ska verwandelt. Eine bunte Mischung,
    eine bunte Truppe. Eins ist sicher - Eskalation auf der Bühne. Ein Sound geht um, der sich frei von festen Genre-Klischees bewegt. Von fetten Balkanbeats bis hin zu elektrisierendem Hippie-Rock ist alles möglich.


    Eine freche sechsköpfige Powercombo, bestehend aus Musikern verschiedenster Herkunft, verbunden in ihrer Hingabe zur Musik, ist unterwegs, um euch mit auf eine bunten Reise durch die Nacht zu nehmen.

    Im Dezember 2015 erschien die erste CD von Malaka Hostel. Sie ist in Eigenregie im Studio Einz bei Freiburg aufgenommen und trägt den zur Combo passenden Namen Coyotes Del Amor.

     

     

    Weitere Infos unter: https://malakahostel.com/

    DO 10.08
    21:00
    Malaka Hostel
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockPop

    Es ist schon erstaunlich, was die TriPles im vergangenen Jahr so alles gerockt haben: Bamberg zaubert, das Blues- & Jazzfestival, die Sandkerwa, verschiedene Volksfeste in Franken und natürlich – als echten Höhepunkt – auch den Bamberger Live Club.

    Überall herrschte beste Stimmung, was neben der Setlist mit Kultsongs von Chuck Berry, den Eagles, Janis Joplin, Status Quo, den Dire Straits, Tina Turner und vielen anderen Weltstars auch an der Grundeinstellung der ganzen Truppe liegt: Die TriPles haben richtig Spaß am Rock(en). Und an Country. Und Balladen. Und Rock’n’Roll. Da springt der Funke natürlich schnell aufs Publikum über.

    Ja, bei den Auftritten der TriPles ist beste Laune garantiert. Und während sich die breite Masse an kalten, ungemütlichen Winterabenden romantisch am Kaminfeuer gewärmt hat, zog es die Vollblut-Rocker regelmäßig in den Proberaum. Denn im Sommer 2017 möchten die TriPles noch einmal richtig nachlegen. Getreu ihrem Bandmotto: Let’s rock this town…

     

    Weitere Infos unter: https://de-de.facebook.com/TriPles-670624409748371/

    FR 11.08
    14:00
    TriPles
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: JazzBluesBossanovaFusionSoulPop

    Die Gangler sind sechs Musiker aus dem Raum Bamberg-Erlangen, die in den vielen Facetten des Jazz ihren gemeinsamen Nenner gefunden haben. Dabei sind ihre musikalischen Einflüsse im Blues, Bossa, Fusion ebenso wie in Soul und Pop zu finden.

    Live begeistert die King Lui Gang durch ihre interpretatorische Bandbreite, die mal jazz rockig, funky und zupackend andererseits auch einfühlsam und balladenhaft klingt.

    Schaut einfach mal auf Facebook bei King Lui Gang vorbei.

     

    Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/King-Lui-Gang-183179088842992/

    FR 11.08
    15:00
    King Lui Band
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzRockPop

    “Get On Stage 2017” - Der achte Bamberger Workshop für alle Musiker, die mit anderen Musikern auf die Bühne wollen. Er richtet sich an Musiker aus den Bereichen Jazz, Rock, Pop und Klassik, die die Jazz- und Popularmusik kennenlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Auf dem Programm stehen: Gesangs- und Instrumentalunterricht, Solmisation, Singen für Instrumentalisten, “Band-Gehörbildung”, Stage-Performance, Komponieren, Arrangieren, Hamonielehre.
    Der Jazz-Workshop findet in der Städt. Musikschule Bamberg von Sonntag, 6. August bis Freitag, 11. August 2017 statt und endet mit einem Konzert der Teilnehmer im Rahmen des überregional bekannten 11. Tucher Jazz- und Blues Festival.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Städtischen Musikschule Bamberg unter www.getonstage.eu.

    FR 11.08
    16:00
    Get on Stage
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesRockSoul

    Gegründet als doch eher traditionelle Rhythm´n´Blues-Band mit 4er-Besetzung spielen 2nd-line & Helen´s Horns inzwischen in einer nicht alltäglichen Formation. Den Grundstock für die Horn-Section legten ein Saxofon und eine Posaune, heute bestehen Helen´s Horns aus bis zu drei Posaunen, einer Trompete und vier Saxofonen, was groovige Bläsersätze möglich macht. Zusammen mit den knackigen Backing Vocals der Sängerinnen ist dies Besetzung ein Garanz für den satten, kraftvollen Sound. Die Spannbreite der Band reicht vom Soul über Rhytm´n´Blues bis hin zum Rock´n´Roll. Fetzige Arrangements von Songs jenseits des Mainstreams, gute Laune und jahrzehntelange Spielpraxis garantieren ein abwechslungsreiches Programm: Rhythm´n´Soul at its best. 


    Weitere Infos unter: http://www.2nd-line.de/

    FR 11.08
    17:30
    2nd-line & Helen's Horns
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: GrooveFunkRock

    Two in Tune- Für die einen ist es ein Trio, für die anderen das größte Duo der Welt. Ursprünglich als Projekt geplant, hat sich Two in Tune mittlerweile als fester Bestandteil der Bamberger Musikszene etabliert. Die Mitglieder der Band Gordian Knot, Leo Spangel (Klavier) und Jürgen Fritz (Gesang, Gitarre), wagen sich getreu dem Motto "geht nicht - gibt's nicht" auch an Songmaterial, das auf den ersten Blick eigentlich nicht sofort „duo- bzw. trio-kompatibel“ erscheint. Dabei werden bekannte und weniger bekannte Songperlen der letzten Jahrzehnte mal groovig- funkig, balladig oder rockig "getuned".
    So finden sich neben Stücken von z.B. Sting, Seal, Bill Withers auch Interpretationen von Coldplay, Supertramp oder Phil Collins, die unterstützt von der eindrucksvollen Percussion von Wolfgang Nitschke (Djembe, cajon) in groovigem Acoustic- Sound ohne elektronische fakes präsentiert werden. Zum Jazz- und Bluesfestival werden natürlich auch einige Gordian Knot – Songs aus der Feder von Jürgen Fritz in speziellen Akustikarrangements zu hören sein.
    Eine absolut hörenswerte Compilation, mit der Two in Tune immer wieder das Publikum zu begeistern wissen.

    FR 11.08
    18:30
    Two in Tunes
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: FolkBlues

    Ort: Schwanenkeller Strullendorf

     

    Das Schöne am Leben ist ja manchmal gerade, dass man nicht genau weiß, wo die Reise

    hinführt. Mit der Musik von Oporto ist es ein Stück weit genauso. Manchmal glaubt man sich

    beim Hören ihrer Musik vor den Toren von Paris zu befinden, wo Django Reinhardt einst vor

    seinem Wohnwagen saß und spielte. Im nächsten Moment landet man in den rauen Blues-

    Gefilden des Mississippi –Deltas, um schließlich auf folkige Klänge, wie man sie

    beispielsweise in den 70ern bei Rory Gallagher fand, zu treffen. Die Band selbst nennt ihre

    Musik Gypsy-Blues. Aber am meisten kann man wahrscheinlich die Freude heraushören, die

    die vier Musiker beim Spielen haben.

     

    Weitere Infos unter: https://www.backstagepro.de/oporto

    http://www.chriscolumbus.de

    FR 11.08
    18:30
    Oporto
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Blues

    Ort: Schlossgarten Sassanfahrt

     

    Mit Ignaz Netzer kommt der Gewinner des German Blues Award 2015 nach Sassanfahrt. Seine neue Solo-CD „When the Music is over“ mit ausschließlich Eigenkompositionen wurde im Juni 2015

    nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Ignaz Netzer ist der lebende Beweis für das, was Musikwissenschaftler schon längst vermuteten: Der Blues kommt aus dem Schwabenland!! So urteilte jüngst die „Heilbronner Stimme“ dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis wegen ihm Mississippi-Raddampfer auf dem Neckar gesichtet werden. Und der „Saaner Anzeiger“ aus der Schweiz urteilte: „ Der weißeste Schwarze von ganz Deutschland.“

     

    Er gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Band und gilt heute als DER klassische

    Bluesmusiker Deutschlands. Seit 1971 gab er weit mehr als 2500 Konzerte in vielen Ländern

    Europas, u.a. mit Blueslegenden wie Alexis Korner, Champion Jack Dupree, Louisiana Red oder

    genreübergreifend mit Barbara Dennerlein und Gerhard Polt. Er veröffentlichte 16 Tonträger und

    eine DVD.

     

    Sehr publikumsnah und augenzwinkernd humorvoll vermittelt Ignaz Netzer Einblicke in die

    faszinierende Welt schwarzer Musik: Sein Soloprogramm darf man als Crossover-Projekt

    bezeichnen: Blues, Folk, Ragtime und Gospel nehmen genauso Raum ein wie seine sensiblen,

    eigenwilligen Eigenkompositionen.

     

    Den Sänger, Gitarristen, Harpspieler, Liedermacher und Entertainer bezeichnete das Fachmagazin

    JAZZ Podium als „Großmeister des klassischen Blues“ die Süddeutsche nannte ihn gar

    „Bluesmagier“.

     

    ignaznetzer.de

    FR 11.08
    19:00
    Ignaz Netzer
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: RockJazzBlues

    Ort: Am Bürgerhaus, Hauptstraße 10a, 96138 Burgebrach

    Jazz, Rock’n‘Roll, Blues und Jazzrock – das sind die Leidenschaften der sechs Musiker aus Eltmann und Bamberg, die sie gekonnt zu ihrem ganz eigenen Stil vereinen. Dabei darf man auf eigene Inter-pretationen und fränkische (!) Bearbeitungen von Standards wie „All Of Me“ oder „Basin‘ Street Blues (Böhmerwies‘ Blues) ebenso gespannt sein wie auf Rock’n‘Roll à la Chuck Berry und groovende Nummern von Herbie Hankock. Auf Blues-Klassiker wie Stormy Monday verzichten  die JazzPantz in ihrer Setliste dabei genauso wenig wie auf eigenkomponierte Bluesnummern.

    FR 11.08
    19:00
    Jazzpantz
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: Pop

    Ort: Ibis Bamberg Altstadt

    Ein Live-Konzert im kleinsten ibis Hotel Deutschlands einmal anders erleben, persönlich, hautnah und „in der ersten Reihe“!

    Erleben Sie puren Musikgenuss im ibis-Bamberg ALTSTADT. Unser Hotel finden Sie gegenüber vom E.T.A Hoffmann Theater, wo wir Sie zu einem gemütlichen Musikabend einladen.

     

    Flávio Martins und Daniel Agusta gehören zur kürzlich gegründeten Band „Clueless“. Nach seinem Abenteuer bei The Voice of Germany 2016, versucht Flávio Martins nun endgültig sich in der Musik zu festigen. Gemeinsam mit seiner Band covert er hauptsächlich RnB & Pop Songs und geht aber gleichzeitig seine ersten Schritte im Songwritting. Als Duo sind Flávio Martins und Daniel Agusta häufig auf Hochzeiten und anderen Events anzutreffen und versuchen bei ihren Auftritten eine gefühlvolle und entspannte Atmosphäre zu erzeugen, in der man ihrer Musik gerne zuhört.

    Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/flaviomartinsofficial/

     

     

    FR 11.08
    19:00
    Flávio Martins
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: FolkRock

    Mainfelt – FolkRock aus dem schönen Meraner Umland Südtirols. Der große Bob Dylan meinte einmal, dass das Touren wie Atmen für ihn sei: elementar für das Schreiben seiner Songs und dem Fortbestand seiner Musik. Die FolkRock-Band Mainfelt aus Südtirol hat sich diesem Prinzip auf ihrer neuen CD „Backwards Around the Sun“ angenommen und beschlossen, dieses universelle Gefühl, diesen Lebensstil vom „Life on the Road“ in 13 Songs zu verewigen. Erscheinen soll das Album am 2. Dezember dieses Jahres. Eine ganz persönliche Reise.

    Nach erfolgreichen Tourmonaten machte sich die Band an das Schreiben neuer Songs. Sie sollten die Entwicklung der Band auf den vergangenen Reisen widerspiegeln. „Backwards Around the Sun“ ist sicherlich das bisher persönlichste Werk von Mainfelt. Es war die Liebe zur Musik, die die Vier verband und sie dazu brachte eine der erfolgreichsten Musikgruppen Südtirols ins Leben zu rufen. Mittlerweile sind Mainfelt zu einer Einheit verschmolzen, die sich zwar Band nennt, aber Familie meint. Eben genau diese Entwicklung konstituiert das tragende Gerüst des neuen Albums. Stilvoll, prägnant, Mainfelt! „Backwards Around the Sun“ markiert somit das nächste Kapitel im Leben einer von Kritikern und Zuhörern gleichermaßen hochgelobten Band, die ihre Musik nicht nur spielt sondern auch lebt.  

    Weitere Infos unter: www.mainfelt.com

     

     

    FR 11.08
    20:30
    Mainfelt
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: SoulR&B

    Die meisten Künstler stehen für ihr eines Ding. Bei Olly Riva ist das anders. Veränderungen zeichnen ihn aus. Von seiner Debütantenzeit mit der Punkband Crummy Stuff, über die Skacore-Periode mit Shandon, mit der er in Italien große kommerzielle Erfolge feierte und seine Swing-Tage mit Olly Meets The Good Fellas bis hin zur Rockband The Fire. Nach 22 Jahren auf der Bühne ging er 2014 einen Schritt zurück zu den Wurzeln. Zurück zur Musik, die er von der Farfisa-Orgel seines Vaters gewohnt war. Zurück zu Soul und Rhythm`n`Blues. Dabei ist er mit seiner einzigartigen Stimme auch hierbei aus dem Heer guter Soulbands hervorstechend: Entertainment auf höchstem Niveau mit äußerst gut sortierter Soulmusik!

     

    Weitere Infos unter: http://www.thesoulrockets.com/

    FR 11.08
    20:30
    Olly Riva & The Soul Rockets
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: JazzFunkGroove

    Ort: Live Club, Obere Sandstraße 7, 96049, Eintritt AK: 5,- mit Festabzeichen 3,- €

     

    The Automatic Heroes, eine Band, die sich dem Funk verschrieben hat, setzt in dieser Richtung neue Maßstäbe.
    Die vier Musiker aus Hannover spielen in ihren Konzerten ausschließlich Eigenkompositionen in einer interessanten Mischung aus anspruchsvollem Gesang, jazzig groovigen Riffs und einer großen Portion Soul.
    ’WE’RE GONNA HAVE A GOOD TIME’ heißt der Tourslogan für dieses Jahr.
    Lassen Sie sich in eine Welt vergangener Grooves der 70er und den berühmten Schlaghosen entführen.

     

    Weitere Infos unter: https://de-de.facebook.com/THE.AUTOMATIC.HEROES/

    FR 11.08
    22:30
    The Automatic Heroes
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockBluesPop

    "Dawn" - interpretieren Musik vom klassischen Blues über Rock bis hin zu modernen Popsongs auf erfrischende Art und "unplugged".

     

    Die Bamberger Musiker Kerstin Bieberstein (voc), Florian Schuberth (d), Harald Schuberth (p, voc) und Thomas Wenzel (g, voc) machen dabei Lust auf mehr und lassen niemanden unberührt. Freunde guter, handgemachter Musik kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

    SA 12.08
    11:00
    Dawn
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: JazzSwing

    Ort: AWO Bamberg, Hauptsmoorstraße 26 A, 96052 Bamberg

    TEX DÖRING und sein Trio sind seit über 50 Jahren eine Institution in Bayern. Zusammen mit „GENERAL“ HARTLIEB am Kontrabass und UWE HITSCHFEL am Schlagzeug spielt das Klavier-Trio zeitlos modernen , swingenden Jazz, der seine Wurzeln im Swing und BeBop hat und jüngere Einflüsse aus Soul und Funk, vor allem aber auch aus dem Latin-Jazz Brasiliens, Cubas und Puerto Ricos mit absorbiert. TEX DÖRING ist und bleibt ein powervoller Swinger mit tiefschwarzem Blues-Feeling. 

    TEX spielte u.a. in Paris im Quartett von Chet Baker, bei Benny Waters, trat mit Albert Mangelsdorff, Peter Herbolzheimer, Johnny Griffin und Jiři Mraz auf; sein Trio ist eine absolut zuverlässige Basis für namhafte Solisten wie Don Menza, Ack van Rooyen und Torsten Goods, um nur ganz wenige Profis zu nennen. 

    Aufnahmen des TEX DÖRING TRIOs strahlten Radio Krakau, der Bayerische Rundfunk, der Süddeutsche Rundfunk und DeutschlandRadioKultur und der Mitteldeutsche Rundfunk aus.

    SA 12.08
    11:00
    Tex Döring Trio
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockPop

    Sascha Renier verbindet mit seiner Musik die Sehnsucht der Menschen nach Romantik mit dem Geradlinigen des Rock und Pop.

    Was sich auf Anhieb wie ein Widerspruch anhört, verknüpft Sascha sehr wirkungsvoll zu einer gelungenen Mischung. In früheren Jahren spielte er u.a. mit seiner Band „Kid Wolkenkratzer“ als Support von „Nena“ und „Revolverheld“. Vom kleinen Proberaum wurde der Bamberger so auf die große Bühne katapultiert.

    Er ist ein authentischer und leidenschaftlicher Songwriter und Sänger und gibt seinen Songs mit seiner besonderen Stimme einen persönlichen Ausdruck.

    Weitere Infos unter: http://www.sascha-renier.de/

    SA 12.08
    13:00
    Sascha Renier
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Blues

    Alles ändert sich! Verrauchte Bars gibt es hierzulande schon lange nicht mehr. Live-Musik wird

    immer öfter durch Knöpfchendrehertum ersetzt, und der gepflegte Drink wird zugunsten von

    billigem Gesöff links liegen gelassen - Hauptsache, es knallt.

    Umso schöner ist es da, wenn man auf eine Band trifft, die nach "den guten alten Zeiten" klingt -

    und das, ohne angestaubt oder rückwärtsgewandt zu sein. The Whiskey Foundation sind genau

    so eine Band. Pumpende Bässe, treibende Drums, eine wabernde Hammond-Orgel, dreckige

    Vocals, eine fulminant gespielte Mundharmonika. Klingt nicht nach 2017 für Sie? Ist es aber.

    Nach zwei Alben und unzähligen Konzerten, unter anderem im Vorprogramm von AC/DC und

    Deep Purple, meldet sich das Münchner Blues-Quintett jetzt mit seiner neuen Single zurück.

    Auf ihrem neuen Werk etablieren sich The Whiskey Foundation erneut mit ihrer ganz eigenen

    Interpretation des Blues. Eingängig, aber nicht beliebig, anspruchsvoll, aber nicht überfordernd

    kommt die fünfköpfige Band um Sänger Murat daher - und unterstreicht damit ihre

    Ausnahmestellung in der deutschen Musiklandschaft. The Whiskey Foundation sind vintage,

    ohne rückwärtsgewandt zu sein, sie sind rau und dreckig, ohne das Gespür für Melodien zu

    vernachlässigen, sie sind Styler, ohne Hipster zu sein. Und sie tragen den Spirit des Blues derart

    in sich, dass es eigentlich schon wieder völlig egal ist, ob die Truppe aus Bayern oder Mississippi

    stammt. Dass es mittlerweile egal ist, ist allerdings eine Veränderung, über die man sich auch mal

    freuen kann - genau wie über das zu erwartende dritte Album der Whiskey Foundation (Oktober

    2017).

     

    Weitere Infos unter: http://www.thewhiskeyfoundation.de/

    SA 12.08
    15:00
    The Whiskey Foundation
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockFunk

     „Miltenberg Ska City“ ist die Heimat der sympathischsten Tanzkapelle westlich des Maindreiecks. Ob es der Geburtstag der Oma, das Fest der lokalen Feuerwehr oder der ausverkaufte Colos-Saal in Aschaffenburg ist - diese Band hat ihren Spaß und gibt ihn gerne in Form von unglaublich tanzbaren Songs an den Hörer weiter. Mit rund 130 Auftritten mit Künstlern wie Bela B, La Vela Puerca, The Toasters, OnOff, Jupiter Jones, LaBrassBanda, Jamaram oder den Spittin’ Vicars in ganz Deutschland und vor allem der lokalen und regionalen Szene schaffte es die Band sich seit 2003 einen Namen zu machen.

    Das Fundament für die Mischung aus Ska, Punk und Rock, die die Band verkörpert, schafft die anspruchsvolle Rhythmusgruppe bestehend aus Christopher Haas (guitars, vocals), Christian Wojnowski (bass) und Joachim Oswald (drums), während die exzellente Bläserfraktion mit Sebastian Tausch (alto-sax, vocals), Phillipp Meisenzahl (baritone-sax, vocals) und Lukas Fuchs (trumpet, vocals) für die eingängigen Melodien der Songs zuständig ist.

    Und die Musik allein macht nur die halbe Show aus - diese Band überzeugt nicht nur durch ihre virtuos gespielten Instrumente, sondern auch durch ihr loses Mundwerk und die fast schon kabarettistischen Einlagen zwischen den Songs. Eben ein Rundumsorglospaket für jeden der gerne lacht und noch lieber das Tanzbein schwingen will!

     

    Weitere Infos unter: http://www.tequila-terminators.de/

    SA 12.08
    15:00
    Tequila Terminators
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: SwingBlues

    Ort: Almrauschhütte Amlingstadt

     

    Otto Herzog, eine Bamberger Jazz-, Swing- und Blues-Legende, gründete 1960 den ersten Jazz-Club Bambergs. 1961 war er der Organisator des ersten Jazz-Festivals in Bamberg und 1987 Gründungsmitglied der Uni-Bigband. Seit nunmehr acht Jahren ist er mit seiner eigenen Big-Band-Formation, „Ottos Swing- & Bluesband“ auf den Bühnen der Region unterwegs.

     

    Weitere Infos unter: www.ottos-swing-bluesband.de

    SA 12.08
    17:00
    Otto's Swing & Blues Band
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesSoul

    Als Tochter von Stax-Ikone Johnny Taylor ist Tasha Taylor die Leidenschaft für Blues und Soul bereits in die Wiege gelegt worden. Ihr 2016 erschienenes drittes Studioalbum Honey For The Biscuit stellt dies einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis. Mit tiefgründigen, sehr persönlichen Texten, ihrer imposanten Stimme und der Unterstützung von Gästen wie Keb’ Mo’ und Samantha Fish wurde diese Platte von Kritikern und Fans auf beiden Seiten des Atlantiks gefeiert. Nachdem sie 2016 mit Ruf Records’ Blues Caravan in Europa und Amerika auf Tour war, können sich Fans nun endlich auf eine Solo-Tour freuen. 


    Weitere Infos unter http://tashataylor.com/

    SA 12.08
    17:30
    Tasha Taylor
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: BluesJazz

    Yvonne Mwale, die junge Powerfrau aus dem Land der Viktoriafälle, mischt derzeit die Weltmusikszene gründlich auf. Begnadete Stimme, faszinierende Persönlichkeit und großartige Komponistin: Yvonne Mwale gelingt es die Herzen ihres Publikums im Sturm zu erobern und Menschen zu berühren.

    Aufgewachsen im Territorium des Nsenga-Stammes in Sambia, später in Lusaka, verkörpert sie die Musik des afrikanischen Kontinents. Statt Pop und elektronischer Musik fließen in ihre Kompositionen die Rhythmen und Gesänge ihrer Heimat als Vorlage ein, die sie als Kind so oft hörte. Doch Yvonne Mwale geht noch einen Schritt weiter: Auf Ihrem neuesten Album “Msimbi Wakuda” erweitert sie ihr Repertoire mit Stilelementen des Jazz und Blues – Richtungen die sich jeweils aus den musikalischen Traditionen von aus Afrika verschleppten Sklaven entwickelten. Mit Erfolg: Diverse Preise im Bereich der Welt- und Jazzmusik bestätigten Yvonnes Talent auf eindrucksvolle Weise.

    Schon ihre Biografie liest sich wie die Vorlage zu einem Hollywood-Film: In Ihrer frühen Jugend mangelt es ihr als Stieftochter eines ranghohen Politikers an nichts. Nach dem frühen Tod ihrer Eltern muss sie sich jedoch als Straßenkind in der Hauptstadt durchschlagen. Dort entdeckt sie schon bald die Musik als ihre Berufung und wird wenige Jahre später als Beste Nachwuchskünstlerin bei den nationalen Musik-Awards ausgezeichnet und ist bereits ein Jahr später auf ihrer ersten Europa-Tournee.

    Wer Yvonne Mwale auf der Bühne in ihrem Element erlebt wird unweigerlich mitgerissen von der scheinbar unendlichen Energie die sie versprüht. Unterstützt wird sie dabei von einer Gruppe hervorragender Musiker, die alle selbst auf unzählige Konzerte mit namhaften Künstlern zurückblicken können und z.T. eigens aus Afrika angereist sind.

     

     

    Weitere Infos unter: https://www.yvonnemwale.com/epk/

    SA 12.08
    17:30
    Yvonne Mwale
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Jazz

    Ort: Schloßgarten Sassanfahrt

     

    Die Big Band der Musikschule Leschnitz, einer Partnergemeinde von Hirschaid in Polen, wurde auf Initiative der Lehrer Roland Mendel und Lukas Kanpik gegründet. Herr Mendel leitet die Posaunenklasse und Herr Kanpik unterrichtet Saxofon. Die Band wurde gegründet, um den Jugendlichen die Jazz- und Unterhaltungsmusik zu vermitteln. Sie besteht aus Blasinstrumenten in drei Sektionen (Saxofone, Trompeten und Posaunen) und einer Rhythmusgruppe (Schlagzeug, Bass-Gitarre, Klavier).

    Die Lehrer pflegen ein hohes künstlerisches Niveau in der Band. Sie laden ausgezeichnete Instrumentalisten zur Zusammenarbeit ein und organisieren dann Workshops für die Schüler, in denen sie ihre Fähigkeiten verbessern können. Unter den geladenen Gästen waren so bekannte Namen wie Grzegorz Nagórski, Piotr Wojtasik, Hans Peter Salentin und Charlie Green.

     

    Die Band hat viele Erfolge auf zahlreichen polnischen Wettbewerben und Festivals gesammelt. Im Jahre 2012 hat die Band unter anderem den ersten Platz auf den Euro-Musiktagen Bösel eingenommen.

    SA 12.08
    19:00
    BIG BAND der Musikschule Leśnica
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: Rock

    Ort: Live Club, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg, Eintritt frei

     

    „Miltenberg Ska City“ ist die Heimat der sympathischsten Tanzkapelle westlich des Maindreiecks. Ob es der Geburtstag der Oma, das Fest der lokalen Feuerwehr oder der ausverkaufte Colos-Saal in Aschaffenburg ist - diese Band hat ihren Spaß und gibt ihn gerne in Form von unglaublich tanzbaren Songs an den Hörer weiter. Mit rund 130 Auftritten mit Künstlern wie Bela B, La Vela Puerca, The Toasters, OnOff, Jupiter Jones, LaBrassBanda, Jamaram oder den Spittin’ Vicars in ganz Deutschland und vor allem der lokalen und regionalen Szene schaffte es die Band sich seit 2003 einen Namen zu machen.

    Das Fundament für die Mischung aus Ska, Punk und Rock, die die Band verkörpert, schafft die anspruchsvolle Rhythmusgruppe bestehend aus Christopher Haas (guitars, vocals), Christian Wojnowski (bass) und Joachim Oswald (drums), während die exzellente Bläserfraktion mit Sebastian Tausch (alto-sax, vocals), Phillipp Meisenzahl (baritone-sax, vocals) und Lukas Fuchs (trumpet, vocals) für die eingängigen Melodien der Songs zuständig ist.

    Und die Musik allein macht nur die halbe Show aus - diese Band überzeugt nicht nur durch ihre virtuos gespielten Instrumente, sondern auch durch ihr loses Mundwerk und die fast schon kabarettistischen Einlagen zwischen den Songs. Eben ein Rundumsorglospaket für jeden der gerne lacht und noch lieber das Tanzbein schwingen will!

     

    Weitere Infos unter: http://www.tequila-terminators.de/

    SA 12.08
    20:00
    Tequila Terminators
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Folk

    Dennis Kobylinski und seine vertonte Geschichte einer rastlos, einsamen Seele, welche sich nichts mehr auf Erden wünscht als ein glücklicher Mensch zu werden.

    Zeitlos folkig - gefühlvoll melodiös.

    Im Oktober 2015 erschien mit „Happiness For Sale“ das in Eigenregie produzierte Debütalbum des Forchheimer Musikers. Es folgten mehr als 50 Konzerte mit seiner Band im Großraum Franken und darüber hinaus.

    Bei seinen Liveshows stehen ganz klar die Melodie und das gesungene Wort im Vordergrund.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.denniskobylinski.com/

    SA 12.08
    20:30
    Dennis Kobylinski
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesSoul

    Ina Forsman ist die, auf die ihr gewartet habt. Die finnische Frontfrau steht für authentische Blues- und Soulmusik mit Texten und Melodien, die von Herzen kommen. Musikliebhabern ist sie vielleicht noch im Gedächtnis geblieben, als sie 2014 ihr Heimatland bei der European Blues Challenge vertrat, oder als sie mit Helge Tallqvist oder Guy Verlinde auf Europas Bluesbühnen zu sehen und hören war. Doch spätestens seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums im Januar 2016 und der anschließenden Tour mit Ruf Records’ Blues Caravan durch ganz Europa und die USA, ist sie ein Liebling von Kritikern und Fans guter Musik geworden. 2017 ist sie mit eigener Band auf „Pretty Messed Up-Tour“.

     

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.inaforsman.com/

     

     

     

    SA 12.08
    20:30
    Ina Forsman
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesJazzSoulFolkGospel

    Ort: Kirche St. Josef Gaustadt

     

    Eine Mischung aus Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk, Folk & Gospel. Musik wie von Hand gemacht. Seine Stimme, sein Stil, sein Savoir faire – man kann nichts dafür, aber man muss buchstäblich mitgehen, wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht. Ein professioneller Entertainer, der gleichzeitig singt und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist sowie ein Ausnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

     

    Weitere Infos unter: www.tonybulluck.com

    SA 12.08
    23:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesSoulRock

    Blues für die Party?„Unbedingt!“ lautet die eindeutige Antwort der Lohmann R&B Kapelle.
    Blues ist mehr als das Erzählen leidvoller Geschichten über harte Arbeit, den fiesen Boss, die untreue Frau oder unbezahlte Rechnungen und das präsentiert mit möglichst verkniffenem Gesichtsausdruck.
    Der Rhythm&Blues alter Schule erzählt auch Geschichten über die angenehmeren Seiten des Lebens, als da wären: Party feiern, Geld auf der Tasche zu haben, Freude am Tanzen mit den Liebsten, aus einer Depression zu kommen und so vieles mehr! - Geht es denn doch mal um ernstere 
    Themen, ist immer noch eine Prise schwärzesten Humors mit dabei.
    Genau das verkörpert die Musik und die Performance der LOHMANN R&B Kapelle: Tanzbarer Rhythm & Blues, wie er von den 40er Jahren bis in die frühen 60er hinein in den Musikboxen der Jukejoints und Flüsterkneipen gespielt wurde.
    Die Zuhörer erwartet ein R&B-Konzert der Extraklasse, voller heißer, klassischer und aktueller Rhythm & Blues - Nummern, wie Louis Jordans „Caldonia“ oder Igor Prados „At the Party“.
    Auch die nähere und weitere Blues-Verwandschaft kommt zu ihrem Recht: Swing, Rock&Roll, Soul, Ska bis hin zur Surfmusic – alles dabei, wenn es 
    nur Laune macht.
    LOHMANN kriegt sie alle!
    Das Ganze wird dargeboten von der achtköpfigen Band in der klassischen R&B Besetzung: Vocals, Drums, Bass, Gitarre, Piano und knalligem 
    Bläsersatz, wie damals!

     

    Weitere Infos unter: https://www.lohmann-rnb.com/

    SO 13.08
    10:30
    Lohmann R&B Kapelle
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: RockFolk

    Ort: Eingangsbereich der Sozialstiftung Bamberg, Buger Straße 80, 96049 Bamberg


    Im Klangfeld vielgestaltiger musikalischer Traditionen, jenseits fester Genres und Hörgewohnheiten, zwischen zarten klassischen Klängen, erdigen Folk-Sounds und rhythmusstarkem Acoustic liegt jene musikalische Lichtung, die mywood für sich entdeckt haben.

    Wie sich das anhört? Rhythmus, Sound und Gesang verweben sich bei ihren energiegeladenen Live-Auftritten zu einem vielfarbigen musikalischen Potpourri, das seine Zuhörer voll und ganz in Bann zieht. Klassische Töne, rockige Rhythmen, Folk-Sounds und Metall-Klänge werden von den Stimmen der Beiden in Einklang gebracht. Der unverwechselbare Charakter von mywood ist insbesondere live zu spüren.

     

    Weitere Infos unter www.mywood-music.com

    SO 13.08
    11:00
    mywood
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: SoulJazzBluesReggaeGospelPop

    Sängerin/Percussionistin, Felicia Peters´ musikalische Wurzeln kommen aus der klassischen Soul Welt. Sie wurde vor 30 Jahren in Ohio geboren. Seitdem tourt sie durch ganz Deutschland, der Schweiz, Frankreich, und Österreich, wo die Sängerin durch viele verschiedene Musiker, Bühnen und Studio Projekte Jazz, Blues, Reggae , Gospel und Pop Einflüsse aufgegriffen hat. Heute singt sie in zwei Chören und sechs Livebands. Eine davon ist die Band „Night Nurses“ (seit 8 Jahren). Hier lernte sie ihre Duo Partnerin, die Pianistin Claudia Zinserling kennen.

    Seit 20 Jahren steht die Jazz-Pianistin/Keyboarderin auf großen und kleinen Bühnen und arbeitet mit Musikern und Artisten aus aller Welt, was nicht zuletzt ihrer Arbeit im renommierten internationalen Varietètheater Tigerpalast in Frankfurt/M. zu verdanken ist. Als Multi-Style-Performer bewegt sie sich leicht durch die verschiedensten Musikrichtungen:

    Zusmmen werden die Frauen mit Lust, Leidenschaft, Professionalität und viel Humor das Beste ihres Könnens zeigen, und dabei das Publikum von ihrer Kompatibilität überzeugen.

     

    Weitere Infos unter: https://www.felicia-peters.com/

     

     

     

     

     

     

     

    SO 13.08
    11:30
    Compatible
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesRock

    Blues-Rockmusik vom Feinsten aus Australien. Die Vagrants ( Vagabunden ) haben ihren Namen von einem Leben auf der Straße und das gibt ihrer Musik Vielfalt, rohe Energie, Ecken und Kanten, sowie liebliche Töne. Sie touren seit vielen Jahren und haben inzwischen über 800 Auftritte absolviert. Die Vagrants, das ist Blues Rock vom Feinsten, vergleichbar mit Allman Brothers,Janis Joplin, Rory Gallagher, Black Crows, Led Zepplin und Tina Turner in ihren frühen Jahren

    Nach einer Aufsehen erregenden Show bei der Popkomm in Berlin, haben sie einen weltweiten Deal bei Warner Chappel unterschrieben. Ihre explosive Frontfrau Renate Ludwig und der feurige Gitarrist Steve Iorio, habe das Publikum auf hunderten von Festivals, internationalen Wohltätigskeits-Konzerten, Weltklasse-Clubs und Locations in Australien, USA, Deutschland, Holland, Österreich, Dänemark, der Schweiz und der Tschechischen Republik mit ihren runden, starken Stimmen und ihrer intensiven Bühnenpräsenz begeistert und in den Bann gezogen.

     

     

    Weitere Infos unter: http://thevagrants.com/

    SO 13.08
    13:30
    The Vagrants
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: SoulPopFunkHip Hop

    Neue Wort Ordnung ist die konsequente Weiterentwicklung des Neo Soul. Heraus kommt dabei eine Melange, die sowohl Pop-, Funk- als auch Hip Hop Elemente nicht verleugnet. Neue Wort Ordnung nennt das rapful Soul!  Die seit Jahren erfolgreich spielende Formation hat mit Felicia Peters intensive Impulse erhalten. Durch ihre selbst geschriebenen englischen Gesangstexte sowie den deutschsprachigen Rap Texten verschiedener Rapper ist die Band in eine unglaublich kreative Phase getragen worden.

    Die Backround Vocals mit den „Soul Daisies“ runden die Weiterentwicklung des Stils ab, sodass sich sowohl junge, als auch ältere Liebhaber der Soulmusik wiederfinden. NWO verspricht live leidenschaftliche Songs und eine tanzbare Show. 

    Das Vorprogramm wird von Felicia Peters und ihrem Jugendgospelchor, „In His Name“ präsentiert.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.neuewortordnung.de/

    SO 13.08
    14:00
    Neue Wort Ordnung (NWO) feat. Felicia Peters und „In His Name“
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockBluesFunk

    Mit FIRSTBORN UNICORN steht die nächste Generation mit tighten Riffs, groovy Basslines und pumpenden Drums bereit, jede Crowd aus den Socken zu rocken. Den drei Frankfurter Jungs gelingt ein nie gehörter Spagat zwischen dem treibenden Rock der 60er und 70er Jahre und den modernen Klängen von heute. In einer Mischung aus Rock, Funk und Blues setzen Alu, Valentin und Eric gemeinsam seit Ende 2016 gezielt fette Drops und erwecken durch ungehörte Sounds und einer mitreißenden Bühnenpräsenz Aufsehen bei jeder Show.

     

     

    Weitere Infos unter: http://www.firstborn-unicorn.com/

    SO 13.08
    16:30
    FIRSTBORN UNICORN
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre:

     ANNA PARTUÉ – schon wieder eine französische Chansonsängerin à la ZAZ?

    Nicht ganz.

    Das Wort „Partué“ ist vielmehr eine Umgestaltung des Wortes partout und bedeutet, dass man etwas unter allen Umständen so sehr will, dass man es nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

    Unter diesem Motto gründet Anna Carolin Stuckart in der Clueso Hauptstadt ERFURT im Jahr 2010 das Projekt ihres Lebens. Hinter einer starken Sängerin steht immer eine noch stärkere Band Diese begleitet Anna seitdem auf den Bühnen des Landes und ist mittlerweile auch darüber hinaus auf Tour. Musikalisch gesehen springt das Projekt ANNA PARTUÉ zwischen DiskoBlasmusik zu Pophymnen inklusive deutsch-lyrischer Atmosphäre. Für den einen klingt es live wie LaBrassBanda, der andere murmelt im Vorbeigehen schon mal „Das ist doch Jana Delay“ und irgendwer hat da auch schon mal die Bee Gees mit noch weiblicherem Gesang rausgehört. Das ist das Schöne an Livemusik. Sie ist live. So nah und individuell wie niemals wieder. Es nimmt sich Jeder sein Stück mit, irgendwo zwischen Strandluft und Diskoschweiß.

    Anna wohnt seit 2015 in der Hauptstadt Berlin und schreibt aktuell an einem kommenden Album, welches im Frühjahr 2018 mit dazugehöriger Tour auf den Markt kommen soll.

    SO 13.08
    16:30
    Anna Partué
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesAmericana

    Peter Karp hat sich als einer der besten zeitgenössischen Americana und Blues Musiker seine eigene Nische erschaffen. Seine Songs, zugleich romatisch wie komisch aber immer ergreifend, kommen lebensnah daher.

    Aufgewachsen in den ländlichen Trailerparks  des südlichen Alabama, sowie in den Sümpfen New Jerseys, erweist sich Peter Karp als ein Meister seines Fachs. Er erscheint als ein Songwriter, der die  außerordentliche Fähigkeit besitzt echte Gefühle, Humor und Aufrichtigkeit einem rebellischen Yankee Lebensgefühl authentisch gegenüberzustellen.

    Seine Zusammenarbeit mit Rolling Stones Gitarrist Mick Taylor hatte ihn innerhalb Amerikas landesweit bekannt werden lassen und ihm viel Aufmerksamkeit verschafft.

    Mick Taylor nahm mit Karp die CD „The Turning Point“ auf und tourte mit ihm über Jahre hinweg durch Amerika. Seine nächste CD „Shadows and Cracks“ wurde vom Label „Blind Pig“ herausgebracht, und bei der Promotionstour zu diesem Album bekam Karp die Gelegenheit die Bühne mit Bluesgrößen wie Delbert McClinton, The SubDudes und KebMo zu teilen. Peter Karps charakteristischer unverwechselbarer Stil, seine beeindruckenden Fähigkeiten als Slide Gitarrist sowie sein Sinn für  höchst niveauvolles Entertainment machen ihn zu einem brillianten Vertreter des Blues und der Americana-Roots Musik.

    Peter Karp wird beim Blues&Jazzfestival Bamberg von seiner erfahrenen Rhythmusgruppe bestehend aus Thea Florea (Drums) und Sebastian Stolz (Bass) begleitet.

     Weitere Infos unter: www.peterkarp.com

    SO 13.08
    19:30
    Peter Karp Band
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: FunkBluesSoul

    UPTOWN FUNK - Das sind eine Musikerin und neun Musiker, die alle auf eine langjährige Ausbildung und Bühnenerfahrung zurückblicken können.

    Ein Teil von ihnen traf sich zum ersten Mal in UPTOWN Bad Königshofen, um bei einer Session einige FUNK Klassiker zu spielen.

    Dank dieses Treffens formierte sich eine Band, die mittlerweile ein großes Repertoire an FUNK & SOUL Hits z.B. von James Brown, Marvin Gaye, The Temptations, Blood Sweat & Tears, Earth Wind & Fire, Stevie Wonder und BLUES Klassiker von den Blues Brothers bis hin zu Eric Clapton zum Besten gibt.


    Voice, Brass & Groove:

    Astrid Peters (Vocals), Felix Krines (Vocals), Sebastian Warmuth (Trombone), Peter Häupler (Trumpet), Benedikt Knobling (Saxophone), Philipp Dünisch (Drums), Robert Braunreuter (Bass), Michael Kratzer (Guitar/Vocals), Christian Miller (Guitar), Stefan Haas (Keyboards)


    Weitere Infos unter: www.uptownfunk.de

    SO 13.08
    19:30
    UPTOWN FUNK
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesRock´n´Roll

    Ort: Live Club, Obere Sandstraße 7, 96049 Bamberg, Eintritt AK: 5,- mit Festabzeichen 3,- €


    Blues-Rockmusik vom Feinsten aus Australien. Die Vagrants ( Vagabunden ) haben ihren Namen von einem Leben auf der Straße und das gibt ihrer Musik Vielfalt, rohe Energie, Ecken und Kanten, sowie liebliche Töne. Sie touren seit vielen Jahren und haben inzwischen über 800 Auftritte absolviert. Die Vagrants, das ist Blues Rock vom Feinsten, vergleichbar mit Allman Brothers,Janis Joplin, Rory Gallagher, Black Crows, Led Zepplin und Tina Turner in ihren frühen Jahren

    Nach einer Aufsehen erregenden Show bei der Popkomm in Berlin, haben sie einen weltweiten Deal bei Warner Chappel unterschrieben. Ihre explosive Frontfrau Renate Ludwig und der feurige Gitarrist Steve Iorio, habe das Publikum auf hunderten von Festivals, internationalen Wohltätigskeits-Konzerten, Weltklasse-Clubs und Locations in Australien, USA, Deutschland, Holland, Österreich, Dänemark, der Schweiz und der Tschechischen Republik mit ihren runden, starken Stimmen und ihrer intensiven Bühnenpräsenz begeistert und in den Bann gezogen.

     

    Weitere Infos unter: http://thevagrants.com/

    SO 13.08
    21:00
    The Vagrants
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: R&B

    Ort: Marktstraße Buttenheim

     

    Werner - eine musikalische Zeitreise die vom Herzen kommt

     

    Musikperlen und eine Brise Rhythm&Blues im Einklang mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika.

     

     

    SO 20.08
    11:00
    Werner Linsner