70 Bands, 0 € Eintritt

14. Tucher
Blues & Jazz Festival

Bamberg 31.07. – 09.08. 2020

Programm 2019

  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: RockPopJazz

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag, 02.08.2019, 17:00-19:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    Johanna Iser (voc), Joe Reinhuber (sax), Florian Donaubauer (keys), Norbert Schramm (guit), Simon Schallwig (bass) & Joachim Leyh (drums) sind die Dozenten des "Get On Stage" Band-Workshops.

    Nicht nur in Bamberg sorgen sie für gute Musik und sind allen Live-Musikliebhabern bestens bekannt.

     

    Auf dem Programm stehen Rock-, Pop- und Jazzstandarts, die ins Ohr gehen und allen Spaß machen - nicht nur den Musikern, sondern in erster Linie dem Publikum. Still sitzen ist sicher nicht angesagt bei diesem Konzert.

     

    Weitere Infos unter: http://www.getonstage.eu/

    FR 02.08
    17:00
    Tierisch
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: JazzPopSoulFunk

    Bühne: Vor dem Rathaus Bahnhofstraße 20, 96182 Reckendorf

     

    Yanna – eine feste Größe in der Prager Clubszene

    Die Sängerin Jana studierte am Prager Konservatorium Jaroslav Ježek (KJJ) und füllt in ihrer Heimat Stadien und Konzertgelände.

    Zusammen mit Jirka Vidasov - Pianist, Komponist und Produzent - den Absolventen des KJJ  Dalibor Pelc (Bass) und Daniel Heřman (Gitarre) sowie Filip „Badu“ Ernst am Schlagzeug – ein gefragter Sessionmusiker - treten sie als „YANNA“ auf und spielen modernen Jazz, Funk und Soul mit Popeinflüssen. 

    Freud euch auf exzellente Eigenkompositionen und interessante Coverversionen!

    FR 02.08
    19:00
    Yanna
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: JazzBluesSoul

    Bühne: Gastwirtschaft zum Wirt, Stappenbach 15, 96138 Burgebrach

    Thomas Fink stammt aus einer musikalischen Familie; sein Vater war Kirchenorganist und Leiter einer Blaskapelle. Bereits 1955 spielte Fink im Jazzstudio Nürnberg. Mehrere Jahrzehnte war er der „Hauspianist“ beim Studio Nürnberg des Bayerischen Rundfunks. ( Bis zur Auflösung 1992 gehörte er zur BR-Bigband unter der Leitung von Josef Niessen und später Ed Sperber. Weiterhin gehörte er zum Noris Swingtett. )

     

    Seitdem begleitet Fink unzählige Solisten, nahm mehrere Alben mit namhaften Künstlern auf und bereiste viele Länder. 2001 wurde ihm der Kulturpreis seines Heimatsorts Herzogenaurach verliehen.

    Claudia Raab und Thomas Fink sind sich musikalisch 2015 das erste Mal begegnet, seitdem verbindet sie eine musikalische Freundschaft.

     

    Thomas Fink Trio

     

    Thomas Fink - Piano

    Werner Treiber - Schlagzeug

    Michael Steffen - Bass

    Claudia Raab - Gesang

    FR 02.08
    19:00
    Claudia Raab und das Thomas Fink Trio
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzSoulFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag, 02.08.2019, 20.00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

    Als Spross einer Musiker- und Künstlerfamilie wurde der Sängerin Daney(Daniela Hertje), bekannt aus The Voice of Germany 2015, die Begeisterung für Musik in die Wiege gelegt. Sie studierte von 2011 bis 2013 das Fach „Jazz Vocals“ beim renommierten Jazzsänger Norbert Gottschalk, bis sie 2013 an die Würzburger Hochschule für Musik wechselte und 2015 ihren Bachelor abschloss. Seit 2011 tritt sie regelmäßig mit ihrem Vater Vitali Hertje am Piano im Jazz-Duo auf. Unter der Regie von Jan Burdinski und unter der Begleitung von Vitali Hertje am Piano stellt Daney seit 2014 im Stück "Der Blues der Lady" mit Gesang und Schauspielkunst die einzigartige Jazzsängerin Billie Holiday dar.

    2014 und 2015 nahm sie in Taiwan als Gastmusikerin am "Mizsform Project" teil und trat im Oktober 2015 beim "International Taichung Jazz Festival" auf.

    Momentan bestreitet die junge Künstlerin ihren Weg als Bandleaderin und Songwriterin der sechsköpfigen Band L'idée Fixe, einem jungen Jazz/Neo-Soul/Funk Projekt.

    Weitere Infos unter: www.boogiemens-friends.de/daney.php

    FR 02.08
    20:00
    Daney
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: JazzBluesKirchen-BluesSoul

    Bühne: St. Josef, Dr.-Martinet-Straße 11, 96049 Bamberg

    Die selbstständige Pfarrei St. Josef Gaustadt besteht erst seit 1879.

    Heute zählt die Pfarrei St. Josef Gaustadt ca. 4.100 Katholiken mit Erstwohnsitz und gehört dem Dekanat Bamberg an.

    Der Pfarrer Sunny Vincent John, das Pfarrbüro, die Mesner, Gruppen und Verbände gestalten in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat und der Kirchverwaltung ein reiches pfarrliches Leben.

    Kirchen-Blues: Deshalb  wird die Pfarrei St. Josef in diesem Jahr mit einem eigenen Konzert am TUCHER Blues- und Jazzfestival teilnehmen und mit Tony Bulluck einen Auftritt in besinnlicher und entspannter Atmosphäre erleben.

     

    Musik wie von Hand gemacht - seine Stimme - sein Stil - sein Savoir faire - man kann nichts dafür aber man muß buchstäblich mitgehen wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht die tief von einem leisen Flüstern von Jazz und Blues bis zu unfassbaren Gesängen und lebensfroh klingenden Schreien und rythmisch exakt erschütternden und melodischen Stimmen.

    Ein professioneller Entertainer der gleichzeitig sing und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist (4, 6 & 12-saitige Gitarren, Keyboards und ein Sortiment aus Schlaginstrumenten) sowie ein Aufnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

    Weitere Infos unter http://www.tonybulluck.com/

    FR 02.08
    21:30
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzBluesSoul

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 03.08.2019, 14:00-16:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    Und, wo habt ihr sie das erste Mal gesehen? Ach, ihr kennt sie noch gar nicht?

    Wulli & Sonja, ein Duo, das sich schwer mit Worten beschreiben lässt. Sie sind definitiv etwas Besonderes, so wie ihre Musik: akustisch, virtuos, wild und witzig.


    Sonjas unglaublich kraftvolle, soulige Stimme, Wullis gefühlvoller, facettenreicher Gesang und sein fulminantes, phantasievolles Gitarrenspiel, bei dem man eine ganze Band zu hören meint, sind das Eine. Darüber hinaus überrascht ihre Show durch witzige Stand-ups voll mitreißender Energie und Spontaneität.


    Was diese beiden aber zu etwas wirklich Besonderem macht, ist deren einmalige Harmonie- und die schafft Gänsehaut. Gänsehaut?


    Wenn Musik deine Seele berührt und dich mitreißt, wenn deine Lieblingslieder in neuem Glanz erstrahlen und Songs zu Lieblingsliedern werden wenn Fremde zu Freunden werden wenn du am Ende gebannt auf deinem Stuhl sitzt und am liebsten bleiben möchtest, dann warst du bei Wulli & Sonja.

    SA 03.08
    14:00
    Sonja Tonn und Wulli Wullschläger
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: SwingJazzBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 03.08.2019, 17.00 – 19:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    "Von Klassik bis Jazz"

    Die Berufsmusiker treten in vielen verschiedenen Besetzungen auf. Hierbei liegen die Schwerpunkte in den Bereichen sinfonischer sowie klassische Blasmusik und Bläserkammermusik. Aber auch im Bereich der Tanz- und Unterhaltungsmusik wird ein entsprechendes Repertoire in vielen Besetzungen dargeboten – von der Combo bis zur Big Band.

    Weitere Infos unter https://www.bundespolizei.de/Web/DE/05Die-Bundespolizei/11Bundespolizeiorchester/03Muenchen/Muenchen_node.html

     

    SA 03.08
    17:00
    Big Band der Bundespolizei
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: Rock

    Bühne: Bootshaus Bamberg, Mühlwörth 118A, 96047 Bamberg

    COOLE SOCKEN ROCKEN DEN BOOTSHAUS-GARTEN

    am Samstag, 03. August, rocken COOLE SOCKEN (in Vollbesetzung) von Elvis Presley über Oasis bis hin zu Udo Lindenberg, von Steppenwolf über Bon Jovi bis hin zu Peter Maffay, von den Rolling Stones über Eric Clapton bis hin zu Sunrise Avenue den Restaurantgarten im hiesigen Bootshaus im Hain.

    Die Bamberger Band (in der Besetzung Saxophon, Gitarren, Mouthharp, Kontrabass, Drums und Keyboards) besteht quasi aus zwei Generationen von Musikern, so dass ihr Programm von den Sechzigern bis in die Neuzeit reicht. Beginn ist 17:00 Uhr, Zugaben werden spätestens um 22:00 Uhr zu hören sein. Der Eintritt ist natürlich auch hier frei.

    SA 03.08
    17:00
    Die Coolen Socken
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: SwingJazz

    Bühne: Vor dem Rathaus Bahnhofstraße 20, 96182 Reckendorf

    Daja Simickova – eine unverwechselbare Sängerin widmet ihre Leidenschaft dem Jazz und Swing.
    Ihr außergewöhnlicher Gesang wird ergänzt durch erstklassige Prager Musiker. Die Band interpretiert stilsicher amerikanische und tschechische Swing- und Jazzmusik der 20er bis 40er Jahren.

    Die einzelnen Bandmitglieder treten auch in anderen hochkarätigen Tschechischen Jazz Bands auf. Die Liste aller Ensembles wäre zu lang, beispielhaft seien nur das Original Prague Syncopation Orchestra, Melodie Maker Ondřej Havelka, Havelka Sisters und das Czech Radio Jazz Orchestra genannt. Gerade weil die musikalischen Schwerpunkte der einzelnen Mitglieder unterschiedlich sind - vom modernen Jazz bis zu seinen Anfängen – ergibt sich eine spannende Mischung.
    Aber ihre gemeinsame Liebe ist zweifellos der Swing.

    SA 03.08
    19:00
    Dája Simícková
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: Rock´n´Roll

    Bühne: Restaurant Altenburg, Altenburg 1, 96049 Bamberg

    There’s a good rockin‘ tonight!

    Die Band No Cash wurde 2012 in Madrid ins Leben gerufen, um den ‚Man in Black‘ und seine einzigartige Musik zu ehren.

    Mit Gitarren, Kontrabass, Schlagzeug und Piano umspielt die die wilde Truppe aus fünf weltgereisten Wahlbambergern eine große Bandbreite an Musikstilrichtungen ‒ von authentischen Cash-Songs über klassischen Rockabilly bis hin zu energiegeladenem Rock’n’Roll. Davon zeugt auch ihre Debut-Single mit zwei Songs aus eigener Feder, die seit Dezember 2018 auf den Markt ist.

    Bereits bei vielen Live-Events konnte die Band mit dem charismatischen Frontman Carlos del Piño ein breites Publikum begeistern, so beispielsweise gleich bei mehreren Auftritten auf der Bamberger Sandkerwa 2018.

    No Cash ist immer ein Garant für eine Rock’n’Roll Party der Extraklasse. Lasst euch das nicht entgehen - Slap’n’Guts!

    SA 03.08
    19:00
    No Cash
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesJazzSoul

    Bühne: Golfclub Hauptsmoorwald

    Anfahrt:
    Über Pödeldorfer Straße - Kastanienstraße - Kiefernstraße - Walnussweg
    Golfplatz ist ausgeschildert
    (Bitte Geschwindigkeitsbeschränkung beachten – Spielstraße!)

    25 Jahre Golfplatz Hauptsmoorwald – dieses Jubiläum feiern wir mit Jazz und Blues. In traumhafter Kulisse am Golfplatz, umgeben vom alten Baumbestand, wird die einzigartige Stimme des Musikers Tony Bulluck den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen. Die Veranstaltung findet am 03. August, ab 19.00 h, im Freien und bei jedem Wetter statt.

    Musik wie von Hand gemacht - seine Stimme - sein Stil - sein Savoir faire - man kann nichts dafür aber man muß buchstäblich mitgehen wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht die tief von einem leisen Flüstern von Jazz und Blues bis zu unfassbaren Gesängen und lebensfroh klingenden Schreien und rythmisch exakt erschütternden und melodischen Stimmen.

    Ein professioneller Entertainer der gleichzeitig sing und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist (4, 6 & 12-saitige Gitarren, Keyboards und ein Sortiment aus Schlaginstrumenten) sowie ein Aufnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

    Weitere Infos unter http://www.tonybulluck.com/

    SA 03.08
    19:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: Jazz

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 03.08.2019, 20:00-22:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

    Die gebürtige Bambergerin startete ihre Karriere zunächst in lokalen Bands wie den "Bamberg Allstars" oder "Full House" und sang regelmäßig auf der Jam Session des Jazzclubs. Sie studierte dann Jazzgesang an der HMT München und an der Folkwang UdK Essen. Seit nunmehr 11 Jahren singt die 32-jährige mit ihrem eigenen Quartett in unveränderter Besetzung. Diese Kontinuität macht sich vor Allem in den Eigenkompositionen der Sängerin und den Improparts der Band bemerkbar. Johanna Schneider tourte die letzten Jahre u.A. in den Vereinigten Arab. Emiraten, Kuwait, USA, Zypern, Türkei, Finnland, Estland, Frankreich sowie Äthiopien und wird im Herbst 2019 auf Einladung der Deutschen Botschaft nach Kirgisistan reisen. 2013 bekam sie als Sängerin des JugendJazzorchesters NRW den WDR Jazzpreis verliehen - ihre Bandmitglieder sind Echo Jazzpreisträger und Gewinner des Neuen Deutschen Jazzpreises. Sie gehören laut der Süddeutschen Zeitung "zu den Besten, die man in Deutschland für swingenden Jazz kriegen kann".


    Desweiteren teilte Johanna Schneider bereits mit renommierten Musikern wie z.B. Bob Degen, Luciano Biondini, Rick Margitza (Sax. bei Miles Davis), Martin Sasse, Martin Scales, Tony Lakatos (hr Big Band), Ack van Rooyen, Thomas Stabenow und Klaus Doldingers Percussionisten Biboul Darouiche die Bühne und verzaubert mit ihrer charismatischen, authentischen Art jedes Mal aufs Neue ihr Publikum.

    Weitere Infos unter: www.johannaschneider.com

    SA 03.08
    20:00
    Johanna Schneider Quartet
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzFusionLatinSwingBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 04.08.2019, 11.00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

    Jazz Colors Bamberg – der Name ist Programm. Die Musiker Roland Kocina (Saxophon, Klarinette, Querflöte), Matthias Amm (Gitarre, Gesang), Markus Schieferdecker (special guest am Bass) und Jens Kußmann (Schlagzeug) lassen verschiedene Farben des Jazz wie Fusion, Swing, Latin und Blues hell aufleuchten. Mit Präzision und Spielfreude präsentiert die Band ein ins Ohr gehendes Programm und sorgt für eine gute Laune beim Publikum.

     

    Weitere Infos unter: www.jazzcolorsbamberg.com


    SO 04.08
    11:00
    Jazz Colors Bamberg
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: SwingJazz

    Herkunft:       Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 04.08.2019, 13.30-15:30 Uhr   

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    Mehr als ein halbes Jahrhundert zusammen: Tex Döring mit „General“ Hartlieb am Bass und Uwe Hitschfel am Schlagzeug sind Garanten für swingenden, zeitlos modernen Jazz der bluesigen und groovenden Richtung ohne Free-Jazz-Ambitionen – da weiß der Hörer, was von dem powervollen Klaviertrio auf ihn zukommt. Das i-Tüpfelchen des Trios: Die Vorliebe von Tex für lateinische Musik aus Kuba, Puerto Rico und Brasilien, die im Programm niemals fehlt.

    SO 04.08
    13:30
    Tex Döring Trio
  • Bild

    Herkunft: Chile

    Auftrittszeit: Sonntag, 04.08.2019, 16:00-18:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    Daniel Puente Encina, chilenischer Singer-Songwriter und Gitarrist, präsentiert uns sein drittes Soloalbum “Sangre y Sal” und ein teuflisch gutes Repertoire über ewige Verlierer und ihren Abstieg zur Hölle, unmoralische und skrupellose Macht, verkrachte Existenzen, Depressionen und verzweifelte Sünder, über das Meer, unsere Herkunft, verrückte und tödliche Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und Hingabe, Alkohol und den Swing der Welt.

    Daniel Puente Encina wird von Laura Robles, einer der besten peruanischen Cajon-Spielerinnen sowie dem Meister der Spanischen Gitarre, Carlos Corona aus Mexico begleitet.

    Ein Wechselbad der grossen Emotionen, inspiriert vom Einfluss Afrikas auf die "Música Criolla” Perus, Argentiniens und natürlich Chiles, seinem Heimatland. Das Resultat ist ein ganz eigener, unverwechselbarer Sound: Afroperuanische Rhythmen gefärbt mit Flamenco-Nuancen, Guaguancó (kubanische Rumba), Zamba Argentina und peruanischer Valsa treffen auf Latin Swing und Boleros.
    Neben den neuen Songs wird Daniel Puente Encina auch Klassiker seiner Vorgängeralben und -bands zum Besten geben.

    Avantgarde und Tradition verschmelzen im Universum dieses ungebändigten Künstlers, der mit seinen unterschiedlichen Projekten, wie den antifaschistischen Pinochet Boys (1984-1987) aus Santiago de Chile, den multikulturellen Niños Con Bombas (1994-1999) aus Hamburg und Polvorosa (2000-2011) aus Barcelona, seit Ende der 90er internationalen Kultstatus unter Kennern und Fans geniesst. Seit 2012 produziert Daniel Puente Encina unter eigenem Namen. Auf sein minimalistisches Karibik-Blues-Album "Disparo" (Schuss) folgte sein orchestraler kosmopolitischer Genre-Mix "Chocolate Con Aj" (Schokolade mit Chili).  

    Weitere Infos unter: http://www.danielpuenteencina.com

     

    SO 04.08
    16:00
    Daniel Puente Encina
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: JazzBluesSoulFunk

    Bühne: Generationenpark Gundelsheim

     

    Musik ohne Groove ist möglich, aber sinnlos! Gemäß diesem Motto spielen und interpretieren Gableman’s Groove Klassiker des Blues, Jazz, Soul und Funk aus den letzten 30 Jahren. Egal, ob groovig, funky, bluesig, instrumental oder mit Gesang: damit es ein Song auf die Setlist schafft, gibt es genau eine Voraussetzung: er muss grooven!

    Gefunden haben sich 3 Musikerinnen (Vocals, Percussion, Sax) und 4 Musiker (Bass, Drum, Guitar, Sax) aus Bamberg und Umgebung, die im Rahmen des Blues&Jazz Festivals in Bamberg alle auf der Bühne am Gabelmann gespielt haben. Aus gelegentlichen Jamsessions entwickelte sich dann bald: Gableman’s Groove.

     

    Blues und Jazz Festival – ein Fest der Generationen im Bürgerpark Gundelsheim

    Unter dem Titel „Generationen finden Raum“ entstand mit dem Bürgerpark Gundelsheim eine Parkanlage, die Schulkomplex, Freizeitoase, Seniorenzentrum und Kindergarten verbindet und damit nicht nur räumlich die Begegnung der Generationen im Blick hat: alle Ziel- und Altersgruppen wurden schon bei der Gestaltung miteinbezogen. Ein Park für, von und mit Bürger*innen. Ein idealer Veranstaltungsort also für ein Fest der Generationen. So werden am 4. August ab 12 Uhr zahlreiche Programmpunkte für Jung und Alt geboten, deren Höhepunkt ab 17 Uhr das Landkreiskonzert von Gableman´s Groove sein wird.

    SO 04.08
    17:00
    Gabelman's Groove
  • Bild

    Ort: Böhmerwiese

    Genre: JazzPopSoulGospel

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 04.08.2019, 19:00-21:00 Uhr

    Bühne: Engel & Völkers Bühne Böhmerwiese

     

    SILENT JAZZ ist ein Duo der Gegensätze. Mary Summer, einem breiteren Publikum durch VOICE OF GERMANY bekannt und eine gefeierte Gospel-, Soul- und Popsängerin, trifft auf Martin Andersson, einen Jazzpianisten, der sich stilistisch in keine Schublade stecken lassen will und sich zwischen Bossa Nova und Hiphop und zwischen Techno und Bach gleichermaßen wohlfühlt. Zusammen spielen Mary und Martin ihre ganz eigenen Versionen bekannter Standards des Great American Songbooks, hie und da gespickt durch Popsongs in charakteristischen Arrangements. Die Musik von SILENT JAZZ mäandriert zwischen ruhigen, melancholischen und groovigen Stücken, geprägt durch Marys warme Stimme und Martins virtuoses Pianospiel.

    Weitere Infos unter: www.marysummer.com

     

     

    SO 04.08
    19:00
    Mary Summer
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: SoulFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Montag, 05.08.2019, 16.00-18.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    "Blues with a Feeling" ist seit jeher die Grundlage für gute afroamerikanische Musik:

    Von Ray Charles, Aretha Franklin, Blood, Sweat & Tears, Stevie Wonder und wie sie alle heißen bis - SOUL MESSAGE!

    Acht Musiker aus Oberfranken bringen soulige & funkige Songs, die in Bauch und Beine gehen.

    Als Neuzugang in diesem Jahr wird die Frontsängerin Nataliya mit ihrer ausdrucksvollen & beseelten Stimme der Fangemeinde einheizen!

    Wir freuen uns alle auf dieses Event beim Blues- und Jazzfestival!

     

    Weitere Infos unter: https://www.soulmessage.de/

    MO 05.08
    16:00
    Soul Message
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Montag, 05.08.2019, 16.30-18.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Der aus Boston stammende Singer-Songwriter Jay Ottaway gehört laut Rockradio.de “zu den innovativsten Künstlern unserer Zeit." Seine hochkarätigen Kompositionen haben ihm bereits mehrere Auszeichnungen eingebracht. Er schreibt Songs, die seine Bewunderung für Künstler wie Bob Dylan, Neil Young und Eric Clapton nicht verbergen können. Sie klingen vertraut und sind dennoch neu. Er kommt jedes Jahr für mehrere Monate nach Europa. Das spannende Ergebnis kann man sich auch auf der CD “Jay Ottaway Band: Live in Bamberg”

    anhören!

    Weitere Infos unter www.jayottawayband.de

    MO 05.08
    16:30
    Jay Ottaway
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: BluesJazz

    Bühne: Kropf – Bamberger Köstlichkeiten, Untere Königstraße 28, 96052 Bamberg


    Freuen Sie sich am 05. + 06. August von 18.00 - 21.30 Uhr auf den unvergleichlichen Tony Bulluck live bei uns im Kräuterhof. Lassen Sie sich mit einer einzigartigen Mischung aus Jazz, Blues und Soul von dem bekannten amerikanischen Musiker verzaubern. Genießen Sie bei bester Unterhaltung unsere Bamberger Köstlichkeiten (Tischreservierung empfohlen) oder kommen Sie spontan auf ein Glas Wein an unserer Weinbar vorbei und lauschen Sie der ausdrucksvollen Stimme von Tony Bulluck.

    Der Eintritt ist natürlich frei.

    Eine Mischung aus Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk, Folk & Gospel. Musik wie von Hand gemacht. Seine Stimme, sein Stil, sein Savoir faire – man kann nichts dafür, aber man muss buchstäblich mitgehen, wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht. Ein professioneller Entertainer, der gleichzeitig singt und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist sowie ein Ausnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

    Weitere Infos unter: www.tonybulluck.com

    MO 05.08
    18:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: PopFolkReggae

    Herkunft: Niederlande

    Auftrittszeit: Montag, 05.08.2019, 19:00-21:30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

    Berry ‘Jack’ Krikken und Sebastiaan ’Weatherman’ Weerman stammen aus Haarlem und sind Jack and the Weatherman. Zwei Freunde der Musik auf der Mission, ihre sonnenverwöhnten Folk-Pop-Songs in die Welt zu schicken. Inspiriert von der Musik von Jason Mraz, The Lumineers und Simon & Garfunkel. Die Songs von Jack and the Weatherman kombinieren Elemente von Pop, Folk und Reggae mit positiven und tiefgründigen Texten. In ihren Liedern zelebrieren sie die schönen Aspekte des Lebens und erkennen gleichzeitig die Zerbrechlichkeit dieser Schönheit. Es ist Musik für Herz und Kopf.

    Jack and the Weatherman ist eine DIY-Band. Sie schreiben ihre Songs in The Cave Of No Shame, ihrem privaten Studio, in dem es keine Fehler gibt. Sie nehmen ihre Songs mit ihrem Freund und Produzenten Jasper Zuidervaart auf und veröffentlichen sie auf ihrem eigenen Label Glowbird Records.

    Letztes Jahr veröffentlichten sie ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum: The Lucky Ones. Denn genau das sind die beiden Freunde aus Haarlem, die sich zufällig gefunden haben. Zwei Typen, die erkennen, wie außergewöhnlich das Leben ist und die Songs genau darüber schreiben. Fröhliche Songs beim ersten Hören, aber mit einer tieferen Ebene für diejenigen, die bereit sind zuzuhören. Und von Tag zu Tag sind mehr Menschen bereit, ihre Songs zu hören. Sie sind startbereit, sie sind die Glücklichen, sie sind: Jack und der Wettermann.

    Weitere Infos unter: http://www.jackandtheweatherman.nl/

    MO 05.08
    19:00
    Jack and the Weatherman
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockPopJazz

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Montag, 05.08.2019, 19:30-21:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz


    Johanna Iser (voc), Joe Reinhuber (sax), Florian Donaubauer (keys), Norbert Schramm (guit), Simon Schallwig (bass) & Joachim Leyh (drums) sind die Dozenten des "Get On Stage" Band-Workshops.

    Nicht nur in Bamberg sorgen sie für gute Musik und sind allen Live-Musikliebhabern bestens bekannt.

     

    Auf dem Programm stehen Rock-, Pop- und Jazzstandarts, die ins Ohr gehen und allen Spaß machen - nicht nur den Musikern, sondern in erster Linie dem Publikum. Still sitzen ist sicher nicht angesagt bei diesem Konzert.

     

    Weitere Infos unter: http://www.getonstage.eu/

    MO 05.08
    19:30
    Tierisch
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: BluesUnpluggedRock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Dienstag, 06.08.2019, 16.00-18.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Gefühlvoll, stimmgewaltig, bluesig. So haucht die Bamberger Sängerin und Songwriterin Maike May ihrer Musik unplugged Leben ein - so verzaubert sie ihr Publikum, getreu ihrem Motto „music is magic“. Ganz egal ob in der Kneipe, auf der Kleinkunst- oder auf der großen Bühne. 

    An der Seite von Maike May mit dabei:  der Bamberger Marc Peratoner. Neben seiner Arbeit als Reporter bei Radio Bamberg greift er immer wieder zur Gitarre und Violine. Hier ist er in unterschiedlichen Formationen unterwegs, sei es im Blues, Folk oder Gospel.

     

    Weitere Infos unter: Instagram: maike.may.music

    DI 06.08
    16:00
    Maike May & Marc Peratoner
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Blues-Rock

     

     

    Herkunft: USA

    Auftrittszeit: Dienstag, 06.08.2019 16:30-18:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

    Alle mal herhören! Die heißeste Punk-Bluesrock-Formation, die New York City je hergegeben tourt wieder durch Europa! Wer Jane Lee Hooker bei ihrem letzten Siegeszug im Frühjahr verpasst hat, der sollte die Ausnahmetruppe spätestens jetzt zur Kenntnis nehmen. Der Lebenslauf jeder dieser fünf Musikerinnen beeindruckt und spricht für ihre Erfahrung in Kultbands wie Nashville Pussy und Bad Wizard. Doch als Dana „Danger“ Athens (Gesang), Hail Mary Z (Bass), Melissa „Cool Whip“ Houston (Schlagzeug), Tracy „High Top“ (Gitarre) und Tina „T-Bone“ Gorin (Gitarre) sich 2012 zusammen schlossen, wurden die Ziele noch höher gesteckt. Jane Lee Hooker will es bis ganz nach oben schaffen. „Wir sind ein eingeschworene Bande“, sagen sie. „Wir sind eine Familie.“

     

     

     Weitere Infos unter: https://www.janeleehooker.com/

     

     

    DI 06.08
    16:30
    Jane Lee Hooker
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: JazzBlues

    Bühne: Kropf – Bamberger Köstlichkeiten, Untere Königstraße 28, 96052 Bamberg


    Freuen Sie sich am 05. + 06. August von 18.00 - 21.30 Uhr auf den unvergleichlichen Tony Bulluck live bei uns im Kräuterhof. Lassen Sie sich mit einer einzigartigen Mischung aus Jazz, Blues und Soul von dem bekannten amerikanischen Musiker verzaubern. Genießen Sie bei bester Unterhaltung unsere Bamberger Köstlichkeiten (Tischreservierung empfohlen) oder kommen Sie spontan auf ein Glas Wein an unserer Weinbar vorbei und lauschen Sie der ausdrucksvollen Stimme von Tony Bulluck.

    Der Eintritt ist natürlich frei.

    Eine Mischung aus Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk, Folk & Gospel. Musik wie von Hand gemacht. Seine Stimme, sein Stil, sein Savoir faire – man kann nichts dafür, aber man muss buchstäblich mitgehen, wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht. Ein professioneller Entertainer, der gleichzeitig singt und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist sowie ein Ausnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

    Weitere Infos unter: www.tonybulluck.com

    DI 06.08
    18:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: BluesFolkCountryRock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Dienstag, 06.08.2019, 19.00-21.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Der ganz in schwarz gekleidete Zweimeterhühne mit dem Stetson und der unvermeidlichen Sonnenbrille erscheint mit seiner Gitarre und setzt sich auf den Stuhl, der in der Mitte der Bühne steht. „Hello, my name is Hank Davison“ lautet die knappe Begrüßung. Ohne viel Zeit durch Ansagen oder Pausen zu verlieren reiht der „Altmeister des Bikerrock“, wie er oft genannt wird, einen Song an den anderen. Es ist unglaublich welche Klangfülle dieser Mann aus einer einzelnen Gitarre holt mit seiner prägnanten, unvergleichlichen Simme, mal kraftvoll, fast brachial - mal einfühlsam aber trotzdem kräftig, stimmt Hank Davison Lieder aus längst vergangenen Zeiten an. Folk, Country, Rock & Roll und Blues - Songs von Robert Johnson, Muddy Waters, John Lee Hooker, Johnny Cash aber auch von John Lennon oder Bob Marley sind im Programm. Titel aus eigener Feder runden das Ganze harmonisch ab. Bei seiner zweistündigen Show bedient sich der leidenschaftliche Vollblutmusiker aus jedem Musikgenre und dreht das Material durch die „Hank Davison Mühle“.

    Weitere Infos unter: http://hankdavison.de/solo/

    DI 06.08
    19:00
    Hank Davison
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesSoulFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Dienstag, 06.08.2019, 19:30-21:30

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

    Er ist ein Getriebener. Ein ständig Suchender. Nach der Wahrheit. Nach Inspiration. Nach echten Gefühlen. Und natürlich nach sich selbst. Eine Forschungsreise, die Andreas Kümmert schon in frühen Jahren begonnen hat und die ihn nach diversen Höhen und Tiefen nun zur nächsten Etappe führt. Auf seinem brandneuen Album „Lost And Found“ macht der süddeutsche Musiker Zwischenstation an einem ebenso ungewöhnlichen wie auch ungewohnten Ort, um sich dem Publikum von einer völlig neuen Seite zu öffnen. Eine Seite, die komplett anders als all das klingt, was man bisher von dem 31-jährigen Blues-Man gehört hat. Sein nächster Entwicklungsschritt auf der Suche nach Antworten. In erster Linie auf seine drängendste Frage: Wer ist Andreas Kümmert?

    Weitere Infos unter: http://www.andreas-kuemmert.de/

    DI 06.08
    19:30
    Andreas Kümmert
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzPopBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Mittwoch, 07.08.2019, 16.00-18.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    So wie Eva Adam mit dem Apfel verführte wollen Evas Apfel die ZuhörerInnen mit guter Musik verführen. Nach Jahre des Jazz-, Klassik- und Barockstudiums hört die musikalische Weiterbildung noch lange nicht auf, die Musikerinnen von Evas Apfel sind Liebhaber der Fusion, für sie gibt es kaum Grenzen zwischen Pop und Jazz, Blues und Klassik, deshalb ist Ihr Repertoire auch extrem vielseitig!

    Fürs TUCHER Blues- und Jazzfestival Bamberg haben sich die MusikerInnen ihre Lieblingsjazzstandards und einige ausgewählte Popsongs ausgesucht und sie nach Evas Apfel „Art“ arrangiert. Dabei spielen die MusikerInnen von Evas Apfel nicht nur ihr Instrument (Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug), sie singen auch alle, ein STIMMungsvoller, abwechslungsreicher und unterhaltsamer Nachmittag ist also garantiert!

    Infos: www.facebook.com/evasapfelmusik

    www.evasapfelmusik.de

    Weitere Infos unter: www.evasapfelmusik.de

    MI 07.08
    16:00
    Evas Apfel
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: LatinJazz

    Herkunft: Kuba, Chile, Peru, Venezuela, Ecuador, USA, Deutschland

    Auftrittszeit: Mittwoch, 07.08.2019, 16.30-18.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Die Band Salsamanía wurde 1993 von Pianistin Eva Tilly gegründet. Das international besetzte „Orquesta“ hat sich der traditionellen sowie modernen afrokaribischen Musik verschrieben: Salsa (wie der Name schon verrät!) und Latin Jazz.

    Mit viel Talent und Temperament interpretieren die  VollblutmusikerInnen neben Klassikern u.a. von Eddie Palmieri vor allem Eigenkompositionen der Bandleaderin, die durch die Frische ihrer Arrangements und ihre authentische Darbietung überzeugen und der Band ihren unverwechselbaren „Sound“ geben.

    Die multinationale Truppe (aus Kuba, Chile, Peru, Venezuela,  Ecuador, USA und Deutschland) verleiht in einer explosiven Mischung aus Rhythmus, Harmonie, Melodie und Tanz ihrer ungezähmten Lebenslust auf humorvolle oder dramatische Weise Ausdruck- in Liedern, die von Liebe und Haß, Sehnsucht und Verzweiflung, Scherz und Schmerz handeln.

    Ihr durchweg tanzbares Programm umfaßt verschiedene Rhythmen, die die ungebrochene Lebensfreude der Karibik ausdrücken: Bei Mambo, Cha-Cha, Bolero, Guaguancó, Bomba, Latin Jazz und Timba entführen sie das Publikum in  tropisches Flair- mal vergangener Jahrzehnte, mal moderner Klänge, um es mit ihrem Fieber anzustecken und ihrem Namen gerecht zu werden: mit ihrer „Salsamanie“ entfesseln sie einen Tanzrausch, der süchtig macht.

    Weitere Infos unter: http://www.salsamania.de/

    MI 07.08
    16:30
    Salsamania
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Blues-RockFolk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Mittwoch, 07.08.2019, 19.00-21.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Auch auf seinem zweiten Album mit dem Titel “Young Bird” ist es die Akustikgitarre, die sich wie ein roter Faden durch die Songs des Künstlers Young Fast Running Man hindurchzieht. Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei Einflüsse durch die Urväter des 60er Jahre Bluesrocks wie Eric Clapton oder Peter Green und Folk-Songwriter-Größen wie Nick Drake oder Mark Lanegan stets fest in den Liedern des in München lebenden Künstlers Fabian Hertrich verwurzelt bleiben.

    Wie der Albumtitel und Künstlername schon andeuten, sind es jugendliche Neugierde, Entdeckungsdrang und ein großer Wunsch nach Freiheit und Selbstbehauptung, die den Künstler antreiben. Das Lösen von Normen, Vorurteilen und alltäglichen Zwängen, sowie das Verlangen nach Ungebundenheit in einer immer hektischeren und unzufriedenen Gesellschaft. Bescheidenheit und der Sinn für Ästhetik in der Einfachheit sind nicht nur Themen seiner Erzählungen, sondern werden auch in den Arrangements integriert. Die thematisch wichtigsten Ankerpunkte bilden jedoch zum einen die Natur in ihrer unverkennbaren Schönheit und zum anderen Menschen, die das Leben und die Musik dieses jungen Mannes für immer auf besondere Art und Weise geprägt haben. So widmet sich der gebürtige Landshuter auch in mehreren Songs seinen niederbayerischen Wurzeln.

    Weitere Infos unter: www.youngfastrunningman.com

    MI 07.08
    19:00
    Young Fast Running Man
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Rap

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Mittwoch, 07.08.2019, 19.30-21.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank Bühne am Maxplatz

     

    Die Bamberger Rapcombo Bambägga gibt es seit nunmehr 12 Jahren. Die zwei MC´s Jonas und Cony sowie DJ Startklar bilden die Urbesetzung. Das Trio hat bislang 5 Studioalben produziert. Das letzte namens "Brotlose Kunst" kam im Dezember 2016 heraus.

    Bambägga sind im Fränkischen gut rumgekommen, sie sind aber auch in weiten Teilen der restlichen Republik und sogar in Russland gewesen.

    Namhafte Gigs: Support von Fanta4 und Söhne Mannheims.

    Seit Dezember 2016 gibt es wieder eine Liveband, bestehend aus Gitarre, Keyboards, Drums und DJ. Neben Jonas und Cony kommen auf Einladung der Band regelmäßig Gast-Rapper aus der Region mit auf die Bühne.

    Das Repertoire umfasst sowohl Songs aus den 5 Studioalben, aber auch ein paar

    abgefahrene Freestyles - das Steckenpferd der beiden MC´s.

    Bambägga schafft es in kürzester Zeit, das Publikum auf Ihre Seite zu ziehen, auf dass es mitsingt, tanzt und dann die Hände von links nach rechts und dann die Hände von links nach rechts und dann die Hände von links nach rechts...

    Weitere Infos unter: http://bambaegga.blogsport.de/

    MI 07.08
    19:30
    Bambbägga
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzPopSoulFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Donnerstag, 16:00-18:00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann


    Mic Mali machen die Welt mit ihren Songs ein kleines bisschen bunter. Die 11-köpfi ge Band ist ein absoluter Geheimtipp, wenn es um Pop, Funk und gute Laune geht! Ihre deutschsprachigen Texte in Verbindung mit ausdrucksstarken

    Bläserarrangements bringen selbst den letzten Miesepeter zum Mitwippen. Mit einem abwechslungsreichen Programm inspiert von den unterschiedlichsten Genres wie Jazz, Neo-Soul, Ska oder Hip-Hop, sind sie immer wieder für eine Überraschung gut.

    Weitere Infos unter: micmali-music.de

    DO 08.08
    16:00
    Mic Mali
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: LatinFolkReggae

    Herkunft: Südamerika

    Auftrittszeit: Donnerstag, 08.08.2019, 16.30-18.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Eine Musikshow, die beinahe wie ein Theaterschauspiel wirkt und das Publikum von Anfang an in ihren Bann zieht.

    Eingänge Songs, raumgreifende Choreografien und überschäumende Emotionen machen die Show von Super Cumbia aus. Ein „Cumbia de Monte“-Erlebnis, das jedermann aus einem langen Schlaf erweckt und das Kind in uns zum Vorschein bringt.

    Latin Folkloreinstrumente spielen eine Mischung aus Reggae, Ragamufi und Rap-Rhythmen. Texte voller Optimismus machen das „Jeden Tag…CUMBIA“ Gefühl perfekt. Die beste Medizin für Ihre emotionale Gesundheit: vergessen Sie alle Sorgen und Stress und tanzen Sie mit Super Cumbia!

    Weitere Infos unter http://supercumbiaylaliga.com/

    DO 08.08
    16:30
    Super Cumbia
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockFolk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Donnerstag, 08.08.2019, 19:00-21:30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Tir Nan Og - zu Deutsch „Das Land der ewigen Jugend“ – das sind sechs Musiker aus Zentralbayern, die seit vielen Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Bühnen rocken.

    Ob in gemütlichen Pubs oder auf großen Festivals wie Shamrock Castle, Schlosshof Festival oder dem Mittelalterlichen Phantasie Spectaculum, überall fühlen Tir Nan Og sich wohl und verstehen es wie kaum eine andere Band ihr Publikum mitzureißen.

    Der energiegeladenen Show, der ungezähmten, musikalischen Power und der sympathischen Artder Band kann man sich einfach nicht entziehen.

    Sie bedienen sich verschiedener Stilrichtungen und vereinen sie zu einem niveauvollen, außergewöhnlichen Mix, der dennoch seinen Wurzeln im keltischen Folk Rock treu bleibt.

    Traditionelle Tunes erfrischend verwoben mit Songs aus eigener Feder, bekannte Folkstücke

    lebendig arrangiert mit fettem Rocksound, dazu rasante Rhythmen zum Tanzen und eingängige Lieder zum Mitsingen – die Musik von Tir Nan Og fährt jedem unweigerlich in Ohren, Kehlen, Arme und Beine.

    Die rhythmische Basis der Band bilden Robert Meyer (Frontgesang, Akustikgitarre, Volker Katzki (Schlagzeug, Gesange und Joachim Fink (Basse. Die klangvolle Stmme von Sarah Kucharek (Gesang, Querflöte fügt sich harmonisch ein und bereichert die mehrstimmigen Gesangsparts. Die Melodien sind Spezialgebiet von Mathias Pracht (Geige und Andreas Fingas (Flöten, Schäferpfeife).

    DO 08.08
    19:00
    Tir Nan Og
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Jazz

    Bühne: Gasthof Schiller, Amlingstadter Str. 14, 96129 Strullendorf, OT Wernsdorf

    Tante Lizz Combo - das ist eine Vereinigung von verschiedenen Musikern. Im Zentrum steht die Sängerin Hannah Pohl mit ihrer weichen, klaren und vielseitigen Stimme. In abwechselnder Besetzung geben Sie gute alte und bekannte Jazzstandards, Lieder der 20er Jahre und ein paar französische Chansons zum Besten. Mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen eine warme und ruhige Atmosphäre zu schaffen, bringt jeder seine Individualität am eigenen Instrument zur Geltung.

    Tante Lizz Combo - classic jazz - oldfashioned - warmer Klang  - 20er Jahre - Musikervereinigung - französische Chansons - wechselnde Besetzung – ruhig

     

    JAZZ IM SCHILLER` GARTEN

    AM 8. AUGUST BEGRÜSSEN WIR HANNAH POHL (VON DEN AROMAVERSIEGELTEN TRÄNEN DER HÖLLE) MIT IHRER NEUEN COMBO: TANTE LIZZ COMBO ZU EINEM ENTSPANNTEN DONNERSTAGABEND IN UNSEREM BIERGARTEN MIT KNACKIGEM JAZZ UND WEICHEN CHANSONS, DAZU FRISCHE BIERE, SPRITZIGE FRANKENWEINE UND SPEZIALITÄTEN AUS DER SCHILLER KÜCHE.


    DO 08.08
    19:00
    Tante Lizz Combo
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: LatinWeltJazz

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Donnerstag, 08.08.2019, 19.30-21.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Sie touren seit vielen Jahren weltweit und sind derzeit eine der gefragtesten, aufstrebenden Son Cubano Gruppen. In Kuba selbst ist die Band in aller Munde: „Conexión Cubana“ begeistern mit ihrer Spielfreude und ihrem Ideenreichtum aber auch durch erstklassige kubanische Musiker. Überschäumende Lebensfreude gepaart mit traditionellem Son Cubano macht diese Gruppe so erfolgreich. Bandchef Nicolás Sirgado ist einer der gefragtesten Komponisten und Arrangeure aus Havanna. Unzählige Platten- und etliche Fernsehproduktionen stammen aus seiner Feder. Bei seinem eigenen Projekt „Conexión Cubana“ ist er Leader und der Bassist. Nach fünf Europatourneen mit Luis Frank unter dem Namen „Soneros de Verdad“ hat er sich jetzt den legendären Sänger William Borrego Rodriguez ins Boot geholt. Der hat zuvor mit Größen wie Pancho Amat, Silvio Rodriguez, Pablo Milanes, Diego „El Cigalo“,Barbarito Torres oder Andy Montañez zusammengearbeitet und ist einer der ganz großen Sänger aus Kuba.

    Weitere Infos unter http://www.kramer-artists.de/conexion-cubana/

    DO 08.08
    19:30
    Conexion Cubana
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: RockReggae

    Bühne: Bootshaus Bamberg, Mühlwörth 18A, 96047 Bamberg

     

    Muchos Gustos, so heißt die Band, die mit ihrem heißen Sound jeden Ort in eine „fiesta latina caliente“ verwandelt. Sieben compañeros und eine trompetista beweisen, dass auch hierzulande ein musikalisches Chili würzig und feurig zubereitet wird. Rock, Ska, Reggae und Rocksteady vermischen sich mit lateinamerikanischen und afrikanischen Rhythmen zum unvergleichlichen, unverwechselbaren Muchos-Gustos-Sound. Davon kann man nicht genug kriegen. ¡Otra, otra – otra musica – noch eine Musik!

    2013 starteten Jack, Mafu und El Toni gemeinsam mit El Lobo mit MUCHOS GUSTOS neu durch, nachdem die Gruppe „Parranda“, ein Projekt mit zwölf Musikerinnen und Musikern aus der Region Bamberg, sich in 2012 aufgelöst hatte. Wurden Anfangs noch Coverversionen von Songs lateinamerikanischer Bands bei kleineren Gigs präsentiert (Demo „Muchos Gustos“ von 2014), bieten die mittlerweile 7 Jungs zusammen mit ihrer Trompeten-Lady hauptsächlich eigene Kompositionen überwiegend in spanischer und französischer Sprache.

    Die sich zwischen Reggae, Rock, Ska und Rocksteady, gemischt mit lateinamerikanischen und afrikanischen Rhythmen, bewegenden Songs finden neben den eingefleischten Fans eine ständig wachsende Hörerschaft. In 2017 wurde das erste Album „La Verdad En Tus Manos“ auf CD im Digi-Pack veröffentlicht, welches direkt durch die Band vertrieben wird.

    Für das Jahr 2019 ist ein Mini-Album in Planung, welches im August aufgenommen wird und einige Überraschungen bereithält.

    Weitere Infos unter: https://muchosgustos.de/

    DO 08.08
    22:30
    Muchos Gustos
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Rock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 14:00-15:00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Wenn Mutter und Tochter oder Vater und Sohn einen gemeinsamen Abend bei einer Band verbringen – und jeder findet sich in dem dort dargebotenen musikalischen Repertoire wieder – dann muss es wohl bei „Wednesday Project“ gewesen sein.

    „Wednesday Project“, das ist nicht eine weitere Rockband unter den vielen Coverbands, sondern ein einzigartiges, melodisch – kreatives Musikkonzept unter Freunden.

    Denn unter „best of rockin´ music“ wird das Publikum nicht nur mit den großen Hits und Klassikern, sondern auch mit besonders ausgesuchten Perlen der Rockmusikgeschichte verwöhnt, die mit höchster Spielfreude dargeboten werden.

    Angetrieben von einer groovenden Rhythmussektion aus Bass (Ilja Rose) und Drums (Stefan Süppel, Lothar Hermann) sorgen zwei Gitarren (Peter Deboy, Michael Wild) und Keyboards (Friedrich Müller) für das authentische Fundament, auf dem die beiden Sänger (Reinhard Schmid, Heiko Kellner) durch einen außergewöhnlichen Exkurs der Rockgeschichte führen. In dieser Konstellation werden aufwendige Arrangements mit bis zu 5-stimmigen Chorgesang dargeboten, die regelmäßig für Aufmerksamkeit sorgen.

    Mit einer verblüffenden, originellen Auswahl an Rock-Klassikern, aber auch Stücken aus neueren Zeiten, begeistern die Musiker und ihre beiden Frontmänner seit 2008 ihre Fans.

    Zusätzlich erspielen sie sich Lob und Anerkennung bei Presse, Kritikern und Konzertveranstaltern, was zu Engagements als Vorband bei Weltstars wie „Foreigner“ oder auch „Manfred Mann´s Earth Band“ führte.

    Für die Vielseitigkeit von „Wednesday Project“ spricht auch, dass das Publikum regelmäßig mitgerissen und angesteckt wird und dies tanzend, rockend und feiernd, gerne mit den Musikern teilt.

    Erlebe mit uns eines unserer Konzerte, in einer familiären Club-Atmosphäre, aber auch in größeren Hallen und Open Airs – wir freuen uns auf dich…

    Weitere Infos unter: https://www.wednesday-project.de/

    FR 09.08
    14:00
    Wednesday Project
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag. 09.08.2019, 15:00-16:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    WIDEFAKE üben sich direkt mit ihrem Bandnamen ungeniert, wenn auch augenzwinkernd im Selbstverrat zum Tatbestand der Fälschung. Mit leidenschaftlichem Vorsatz bedient sich die Band nämlich ausschließlich im Fundus der Songs von Whitesnake, der seit über 40 Jahren weltweit erfolgreichen Combo der souligen Rockröhre David Coverdale.

    Das ebenso schamlose optische Plagiat des Bandlogos der klassischen Whitesnake aus den frühen 1980er Jahren gibt die Marschrichtung vor. Im Falle derartig unterschiedlicher Schaffensperioden wie beim Original ist diese nämlich nicht automatisch klar, doch passend zum Festival geben WIDEFAKE eben den herrlich erdigen, handgemachten Songs der lässigen Whitesnake-Ära ab 1978 den Vorzug. Das kraftvolle, melodische Gitarren-Doppel bildet mit dem fetten Hammond-Orgelsound und der groovigen Rhythmusgruppe die Basis für die ausdrucksstark gesungenen Rockstampfer, swingenden Boogies und packenden Balladen –

    allesamt gewürzt mit einer kräftigen Prise Blues.

    Nicht nur spätere Bombastrock-Welterfolge wie "Here I Go Again" und "Crying In The Rain“ machen in ihrer Originalversion viel Spaß und Stimmung, auch viele andere vermeintlich unbekannte Stücke der Anfangszeit von hat man gleich wieder im Ohr, die mit dem Aha-Effekt und der Interpretation von WIDFAKE sofort wippende Füße, nickende Köpfe und strahlende Gesichter erzeugen.

    Wer die coolen, melodiös groovenden Klassiker mit Club-Charakter den späteren Stadion-Giganten vorzieht, ist beim „Fake“ genau richtig.

    Jeder Fan späterer Whitesnake-Werke und überhaupt jeder Freund bluesiger Rockmusik wird aber genauso seine Freunde an der Bamberger Band haben.

    FR 09.08
    15:00
    Widefake
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockJazzPop

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 15.30 – 16.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    “Get On Stage 2019” - Der 9. Bamberger Workshop für alle Musiker, die mitanderen Musikern auf die Bühne wollen. Er richtet sich an Musiker aus den Bereichen Jazz, Rock, Pop und Klassik, die die Jazz- und Popularmusik kennenlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen.

    Auf dem Programm stehen: Gesangs- und Instrumentalunterricht, Solmisation, Singen für Instrumentalisten, “Band-Gehörbildung”, Stage-Performance, Komponieren, Arrangieren, Harmonielehre, Bühnentechnik, u.v.m.

    Der Jazz-Workshop findet in der Städt. Musikschule Bamberg von Sonntag, 4. August bis Freitag, 9. August statt und endet mit einem Konzert der Teilnehmer im Rahmen des überregional bekannten 13. Tucher Blues- & Jazzfestival

    Weitere Infos unter www.getonstage.eu 

    FR 09.08
    15:30
    Get on stage Band
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockBlues

    Herkunft: Norwegen

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 17.00-19.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

    SecondTry ist eine norwegische Blues / Rock-Band. Die Band hat schon mehrfach in Bamberg gespielt, unter anderem beim TUCHER Blues- und Jazzfestival im vergangenen Jahr.  Second Try hat eine umfangreiches Repertoire und spielt Blues und Bluesrock von den späten 60ern bis heute. Die Songs variieren vom traurigen langsamen Lowdown-Blues bis zum Party-Bluesrock. Die Mitglieder der aus Norwegen stammenden Band haben langjährige Erfahrung aus verschiedenen Blues- und Rockbands.

    Die Band wurde durch Künstler wie Peter Green, Fleetwood Mac, alter ZZ-Spitze, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan, Tommy Castro und Joe Bonamassa inspiriert.  Das Motto der Band lautet: Gib dem Publikum eine gute Zeit!

    FR 09.08
    17:00
    Second Try
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesRock

    Herkunft: Schottland

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 17.30-19.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Miller Anderson, geboren 1945 in Houston / Schottland, ist ein britischer Blues- und Rockmusiker. Er wurde bekannt als Gitarrist und Sänger unter anderem bei der Keef Hartley Band, Mountain und Savoy Brown.

    Miller Anderson spielte schon in den 60er Jahren mit allen Top Bands. Nachdem er 1965 von Schottland nach London kam, war er Bandkollege von Freddy “Fingers” Lee und und spielte mit dem späteren “Mott the Hoople” Frontman Ian Hunter zusammen in einer Band. 1968 wurde Miller Anderson  Mitglied der “Keef Hartley Band”, mit dem er 5 Alben als Hauptsongwriter, Gitarrist and Leadsänger aufnahm. Die Band trat auch am 16. August 1969 bei dem legendären Woodstock-Festival auf, doch leider verweigerte das damalige Management die Filmaufnahmen. Miller Anderson tourte als Gastmusiker mit Deep Purple und ist auf deren Live CD/DCD zu sehen, die 1999 in der Royal Albert Hall mitgeschnitten wurde, ebenso arbeitete er bis zu dessen Tod mit Jon Lord im Studio und auf der Bühne. 25 Jahre war Miller Mitglied der Spencer Davis Group. Von 2012 bis 2015 spielte Miller als ständiger Gastgitarrist und Sänger in der Hamburg Bluesband. Seit vier Jahren ist er nun endlich wieder zur Freude seiner zahlreichen Fans mit seiner eigenen heißgeliebten Miller Anderson Band auf Tournee! Laut Miller ist diese Besetzung die “beste Miller Anderson Band, die es jemals gab“!

    Weitere Infos unter http://www.nightshift-agency.de/index.php/miller-anderson-band.html

    https://elflechanegra.com/

    FR 09.08
    17:30
    Miller Anderson Band
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Blues

    Bühne: Gambrinus Keller, Kellergasse Unterhaid, Weinbergstraße

    Die aus neun Musikern bestehende Band spielt seit vielen Jahren in bewährter Formation. Mit viel Leidenschaft werden seltene Ohrwürmer interpretiert. Die rockige Stimme von Sängerin Barbara nimmt die Zuhörer mit in die Klangwelt der 1970er und 80er-Jahre. Die besondere Würze mit rundem Klangkörper bringen Saxophone und Trompeten.

    Bestens bewirtet werden sie von Martin Herrmann mit seinem Team auf dem Gambrinuskeller.

     

    FR 09.08
    18:00
    Orange Drops
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: SwingRock´n´Roll

    Bühne: Platz vor dem Bürgerhaus, Hauptstr. 1-3, 96138 Burgebrach

     

    Inmitten des historischen Ortskerns vor dem Bürgerhaus gastiert am Freitag, den 09. August 2019 ab 19.00 Uhr die 50´s Rock´n´Roll Band Rickbop & The Hurricanes im Rahmen des Landkreisblues.

    Die fetzig feurigste Rock & Roll Band seit Einführung der Anschnallpflicht, die akrobatischste Show südlich von Sylt und die heißesten Jungs, die diese Welt je gesehen hat. Das sind die einzig wahren Rickbop & The Hurricanes. Zieht euch nicht zu warm an, denn es wird heiß, richtig heiß, denn Rickbop & The Hurricanes are back in town. Die fünf jungen Power - Musiker aus Bamberg geben für ihr Publikum 110% Vollgas und leben mit ihm das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre. Swingende Petticoats, chromblitzende Autos, schmalztriefende Frisuren, Ohnmachtsanfälle - eine Zeit, in der alte Tabus gebrochen, die Hüfte geschwungen und getanzt wurde, bis der Arzt kommt. Sie spielen die Musik, die sich zum ersten Mal dem so drängenden Zerren des Unterleibes gewidmet hat: Rock & Roll.

    Mit Songs von Elvis Presley über Jerry Lee Lewis bis hin zu Chuck Berry wird jeder Auftritt zu einem einmaligen Erlebnis, wenn Rollin' JJ wie ein Wirbelsturm auf sein Schlagzeug eindrescht, Slappin' Jonny seinen Kontrabass auf den Kopf stellt und Crazy Ullrick seine Drahtkommode zum Glühen bringt. Mit rotzigen Soli auf der Stromgitarre und einem erstklassigen Gesang katapultiert Rickbop & The Hurricanes sein Publikum zurück in die roaring fifties. Und nicht nur bei Auftritten in Deutschland, sondern auch bei internationalen Events stellten sie ihr Können unter Beweis. Erleben Sie selbst!

     

     

    FR 09.08
    19:00
    Rickbop & The Hurricanes
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Blues

    Bühne: Schlossplatz 1, 96114 Hirschaid

    Blues im Schloss

    Wer traditionellen Blues und Gospels in ihrer Urform erleben möchte, sollte dieses Konzert nicht versäumen: Wolfgang Kalb mit seinem Programm “Fingerpickin‘ & Bottleneck Blues Guitar“. Kalb beherrscht die vielseitigen Genres des Country Blues ab den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts mit all seinen verwandten Stilen wie Gospel, Ragtime, etc.   Er benötigt keine Begleitband, um sein Publikum zu fesseln. Im Fin­gerpi­ckingstil oder mit der Bottleneckspielweise auf der Resonatorgi­tarre in­ter­pretiert er die Lieder der alten Meister (Blind Blake, Ro­bert Johnson, Mississippi John Hurt, Muddy Waters, John Lee Hooker u.a.) auf ganz eigene, unverwechselbare Weise, verändert Musik und Texte und passt sie an seine per­sönli­che Situation an. Dabei führt er sein Publikum mit viel Humor und Wissen in die jeweiligen Stücke ein.

    FR 09.08
    19:00
    Wolfgang Kalb
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: BluesBoogie Woogie

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 20.00-21.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    176 Tasten, 20 flinke Finger, Groove und Spielfreude – das zeichnet das Boogie- und Bluesduo Ulrich Zenkel und Marc Hupfer aus Bamberg aus. Ulrich Zenkel ist stark vom kraftvollen, energischen Spiel Albert Ammons geprägt, seinem großen Vorbild, Marc Hupfers Stil, beeinflusst u.a. durch Vince Weber, liegt näher am Blues - so verfügt das gemeinsame Spiel über eine große Bandbreite des Boogie Woogie und Blues.

    Als unerreichbar gelten bis heute die Aufnahmen der Boogie Altmeister Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis, die zum Teil an zwei oder drei Instrumenten gleichzeitig miteinander spielten. Stücke dieser Art sind auch die Höhepunkte von Boogiemen’s Friends. Das 2012 gegründete Duo hat sich in den letzten Jahren personell und stilistisch stark weiterentwickelt: Julian Göller, studierter Jazzschlagzeuger aus Mannheim, Valentin Findling, ebenfalls studierter Jazzmusiker, an der Blues Harp und am Gesang erweiterten die Bandbreite der Band – eine wunderbare Mischung. 2018 kam Michael Schlee an der Gitarre zur Band.

    In den letzten Jahren spielte Boogiemen’s Friends in Deutschland und im nahen Ausland, mit Auftritten bei Jazzfestivals und in Jazzclubs wie dem Jazzfrühling Kempten, dem Dixie Festival Dresden, Tollwood Festival München oder dem Jazzland Wien. Let’s Boogie.

    Weitere Infos unter: www.boogiemens-friends.de

    FR 09.08
    20:00
    Boogiemen's Friends
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockJazzBluesFusionPopFolk

    Herkunft: Deutschland, USA

    Auftrittszeit: Freitag, 09.08.2019, 20:30-22:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Ein Dutzend Alben hat er bereits unter eigenem Namen veröfentlicht, stets begleitet von schwärmerischen Kritiken der Fachpresse. Ehrfurchtsvoll raunen Musikerkollegen seinen Namen, loben seine Qualitäten als Songwriter und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten an der Gitarre. Ron Spielman bereist seit 20 Jahren die Musikwelt. Als Entdecker entlang der Grenzen von Singer/Songwriter, Blues, Jazz, Fusion, Rock, Pop und Folk bleibt er bei aller Ohrwurm-Melodik kantig, immer auf dem schmalen Grat zwischen Zugänglichkeit und Tiefe wandelnd.

    Weitere Infos unter:     http://www.ronspielman.de/

    FR 09.08
    20:30
    Ron Spielman
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzSwingBluesPop

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 12:30-14:00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    ZWEILIGHT - das sind Kerstin Bieberstein (voc) und Harald Schuberth(p, voc) mit einer wunderbaren Mischung aus Jazz, Blues, Swing und Pop. Egal ob moderne Lieder oder Traditionals, die eigenen Interpretationen getragen von ausdrucksstarkem Gesang und Klavierspiel machen Lust auf mehr und lassen niemanden unberührt. Freunde guter, handgemachter Musik kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

    SA 10.08
    12:30
    Zweilight
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: RockPopJazzFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 14.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Die Anfänge der Band Gordian Knot reichen zurück bis ins letzte Jahrtausend.

    Der Name der Band ist ein Synonym für die unterschiedlichsten musikalischen Einflüsse, die sich wie in einem Knoten verdichten. Einmal aufgelöst, erkennt man ganz klar die zugrunde liegenden, vielfältigen Strukturen dieses musikalischen Knotens.

    Ausschließlich eigene Songs aus der Feder von Jürgen Fritz, mal groovig, mal verträumt balladesk, jeweils verbunden mit aussagestarken, englischen Texten, sind das Markenzeichen der Bamberger Band. Mit ihren kreativen Arrangements aus unterschiedlichsten Stilrichtungen wie Rock, Britpop, gelegentlichen Reggaeeinflüssen, Funk- und Jazzelementen, ist Gordian Knot seit Mitte der 90er Jahre ein fester Bestandteil der Bamberger Musikszene.

    Man munkelt, dass die Formation von Leo Spangel und Jürgen Fritz bereits Ende der 80er Jahre angedacht war. Spätestens jedoch seit 1991/92 wurden erste Auftrittserfahrungen gesammelt.

    Über die Jahre hinweg haben in dieser Band hervorragende Musiker ihren musikalischen Beitrag geleistet.

    Weitere Infos unter: www.gordianknot.de

    SA 10.08
    14:30
    Gordian Knot
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: BluesSoulRockCountryGospel

    Genre: Blues, Soul, Rock, Gospel, Country

    Herkunft: Österreich

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 15:00-17:00 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

    Meena Cryle&The Chris Fillmore Band sind bekannt für ihre raffinierte Mischung aus Blues, Soul, Rock, Gospel und Country- Elementen. Dieser Sound imponierte auch den legendären Grammy Gewinner Jim Gaines (Stevie Ray Vaughan, John Lee Hooker, Santana,..), der 2009 ihr erstes Album produzierte und Meena als „...one of the best singers I ́ve worked with in twenty years“ bezeichnete.

    „She is what we call in the business an 'old soul'. She ́s got the voice and she ́s got the passion...“

    In der internationalen Bluesszene fielen sie bereits ein Jahr später durch ihr aussergewöhnliches, musikalisches Auftreten auf. Ein Gitarrist und eine Sängerin, die auf der Bühne plötzlich eins werden - man kann nicht sagen wer in dieser Formation, im wahrsten Sinne des Wortes, den Ton angibt.

    Ihr Auftritt in der ausverkauften Wiener Staatsoper, unzählige Gastspiele auf internationalen Festivals- unter anderem mit Buddy Guy, Walter Trout, Taj Mahal, Canned Heat, Eric Burden, Cindy Lauper, uvm.- wenn man die Tourpläne der letzten Jahre ansieht, so sind Cryle und Fillmore mit Sicherheit ein paar Mal um die Welt gereist, sie könnten sich also zurücklehnen. Tatsächlich sind beide Vollblutmusiker, die ihr Instrument und auch die Interaktion mit dem Publikum brauchen und lieben.

    Nach drei erfolgreichen Studio-Alben mit Ruf Records, folgt der 2017 veröffentlichten Live- Platte „In Concert“ (Continental Blue Heaven/CRS) i m Frühjahr 2019 eine weitere Studioproduktion. Nach Recording-Sessions in Memphis, Helsinki und Berlin haben sich Meena Cryle & Chris Fillmore dieses mal nach Bayern zurück gezogen. Und wieder einmal wird deutlich dass sie als Songwriter-Team in der Top-Liga spielen. Das neue Material trägt eindeutig ihre Handschrift, überrascht aber zeitgleich mit der kreativen Weiterentwicklungen ihres ureigenen Sounds. Das neue Album präsentiert einmal mehr die Einzigartigkeit dieser Band und den Grund für ihren nachhaltigen, internationalen Erfolg.

    Weitere Infos unter: http://www.meenacryle.com/

    SA 10.08
    15:00
    Meena Cryle
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzPopFunk

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 17.00-19.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    dimonic - "Unser Herz, unsere Seele, unsere Musik". So differenziert wie die Schubladen der musikalischen Genres erscheint das kompositorische Schaffen der beiden Sängerinnen Judith Geissler und Lucia Kastlunger. Kreativ und neuartig verschmelzen sie aktuelle Stilistik wie Pop, Jazz und Funk zu einem atemberaubenden Ganzen, gepaart mit der literarischen Kunst und Klangkraft der englischen und italienischen Sprache. Gemeinsam mit einer fantastischen Band vorgetragen, laden die emotionalen Songs zum Tanzen, Mitsingen oder nur zum genussvollen Zuhören ein. dimonic: Frauenpower in Harmonie - La dolce vita meets the pure life.

     

    Weitere Infos unter: https://www.dimonicmusic.com/

    SA 10.08
    17:00
    dimonic (Gewinner Thomann-Band Contest)
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: BluesSwing

    Bühne: Almrauschhütte, Am Hauptsmoorwald 3, 96129 Strullendorf

    Der Jazzdinosaurier Otto Herzog, Trompeter der Ende der 50er Jahre wohlbekannten Remi Dixielanders, ist in der Tat eine lebende Legende. 1961 organisierte er das erste deutsche Jazz-Amateurfestival in Bamberg. Danach war Otto Herzog  einer der Urväter u. Trompeter der Uni Big Band. 2008 gründete er seine eigene Bigband. Das Repertoire dieser Band besteht aus Titeln bekannter Swing- und Blues-Klassiker, wie z. B. Louis Armstrong, Duke Ellington und Jimmy Smith. Auch stehen frische selbst arrangierte Oldies auf dem Programm.

    Weitere Infos unter www.ottos-swing-bluesband.de

    SA 10.08
    17:00
    Otto`s Swing & Blues Band
  • Bild

    Ort: Zusatzkonzerte

    Genre: SwingJazzLatinFusion

    Bühne: Best Western Plus Kurhotel an der Obermaintherme, Am Kurpark 7, 96231 Bad Staffelstein

    Genießen Sie stimmungsvolle Blues- und Jazzklänge in der wunderbaren Atmosphäre einer lauen Sommernacht. Unweit des Festivalkerns spielen in Bad Staffelstein die Jazz Colors Bamberg am 10.08.2019 ab 17:00 Uhr auf unserer Sonnenterrasse. Wir freuen uns auf Sie.


    Jazz Colors Bamberg – der Name ist Programm. Die Musiker Roland Kocina (Saxophon, Klarinette, Querflöte), Matthias Amm (Gitarre, Gesang), Markus Schieferdecker (special guest am Bass) und Jens Kußmann (Schlagzeug) lassen verschiedene Farben des Jazz wie Fusion, Swing, Latin und Blues hell aufleuchten. Mit Präzision und Spielfreude präsentiert die Band ein ins Ohr gehendes Programm und sorgt für eine gute Laune beim Publikum.

    Weitere Infos unter: www.jazzcolorsbamberg.com


    SA 10.08
    17:00
    Jazz Colors Bamberg
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: SoulFunkBlues-Rock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019,17:30-19:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Die Gitarre fabuliert, die Orgel summt, die Stimme kratzt, die Drums sekundieren den warmen Bass: Wenn Pale Heart loslegen, errichten sie munter massiv dichte Bluesrock-Gemälde voller Charisma und Gefühl. In der klassischen Triobesetzung jagen uns die Jungs aus Süddeutschland um die Brüder Marc und Nico Bauer mit Marvin Schaber einen Blues-Schauer nach dem anderen über den Rücken. Ihr Sound ist von einer zeitlosen Nostalgie und einer dezenten Melancholie, ihr Ausdruck ist warm, genussvoll, süffig. Bluesrock vermischt sich mit Soul, Funk, Southern Rock und subtil psychedelisch kaskadierende Melodien, bei aller Tiefe nie verkopft, bei aller Eingängigkeit nie platt.

    „Musik gibt uns die Möglichkeit, Emotionen, Momente und Erlebnisse auszudrücken und diese mit Menschen zu teilen“, sagt Sänger und Gitarrist Marc Bauer dazu. „Eine Welt ohne Musik ist für uns undenkbar.“ Nachdem die drei fast zehn Jahre unter dem Namen White Daze Musik gemacht und über 100 Konzerte (mit Graveyard, DeWolff, Michael Kiwanuka, the Brew…) gespielt haben, ist es jetzt an der Zeit für den nächsten Schritt. Neuer Name, neue Ziele, dazu ein Klang, der noch organischer, noch improvisierter klingt und bei jedem Liveauftritt die Herzen voller Musik erfüllt!

     

    Weitere Infos unter: http://www.pale-heart.com/

    SA 10.08
    17:30
    Pale Heart (Gewinner Thomann-Band Contest)
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: BluesPopUnplugged

    Bühne: Gambrinus Keller, Kellergasse Unterhaid, Weinbergstraße

     

    Gefühlvoll, stimmgewaltig, bluesig. So haucht die Bamberger Sängerin und Songwriterin Maike May ihrer Musik unplugged Leben ein - so verzaubert sie ihr Publikum, getreu ihrem Motto „music is magic“. Ganz egal ob in der Kneipe, auf der Kleinkunst- oder auf der großen Bühne. 

    An der Seite von Maike May mit dabei:  der Bamberger Marc Peratoner. Neben seiner Arbeit als Reporter bei Radio Bamberg greift er immer wieder zur Gitarre und Violine. Hier ist er in unterschiedlichen Formationen unterwegs, sei es im Blues, Folk oder Gospel.

    Weitere Infos unter: Instagram: maike.may.music

     

    Bestens bewirtet werden sie von Martin Herrmann mit seinem Team auf dem Gambrinuskeller.

    Die historische Kellergasse liegt am nördlichen Ortsrand des Gemeindeteils Unterhaid in den Weinbergen. Vor 200 Jahren lagerten die Unterhaider dort ihr Bier in den Sandstein Felsenkellern. Seitdem ist die Anlage ziemlich unverändert geblieben, so dass sie heute ein historisch wertvolles Kulturgut ist. Im Jahr 2014 wurde die behutsame vorgenommene Sanierung der Anlage abgeschlossen und bietet den Besuchern auf dem Gambrinus Keller eine ganz besondere Atmosphäre. Regionale Produkte, Bier und Wein aus der unmittelbaren Umgebung warten auf die Gäste.

     

    SA 10.08
    18:00
    Maike May & Marc Peratoner
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: BluesJazz

    Bühne: Schlossplatz 1, 96114 Hirschaid

    Musik wie von Hand gemacht - seine Stimme - sein Stil - sein Savoir faire - man kann nichts dafür aber man muß buchstäblich mitgehen wenn man seiner ausdrucksvollen Stimme lauscht die tief von einem leisen Flüstern von Jazz und Blues bis zu unfassbaren Gesängen und lebensfroh klingenden Schreien und rythmisch exakt erschütternden und melodischen Stimmen.

    Ein professioneller Entertainer der gleichzeitig sing und spielt. Tony ist ebenfalls ein ausgezeichneter Songschreiber, Arrangeur, Multi-Instrumentalist (4, 6 & 12-saitige Gitarren, Keyboards und ein Sortiment aus Schlaginstrumenten) sowie ein Aufnahmekünstler. Sein Musikstil ist, in seinen eigenen Worten, "heilende Musik".

    Weitere Infos unter http://www.tonybulluck.com/

    SA 10.08
    19:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: LatinJazz

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 20.00-22.30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Moskau, Budapest, St. Petersburg, Breslau, Athen, Bukarest.... Bamberg!

    Die Musik von JoJo Effect wird unübertrieben weltweit gefeiert, sowohl live als auch in Funk- u. Film. Kein Wunder, denn wenn die charismatische Regensburger Sängerin Anne Schnell mit Ihren Songs auf die Bühne steigt ist das wie ein Kurzurlaub:

    Locker flockige Latino-Rhythmen, schwelgerisch üppige Chill-Out-Beats, weich groovender NuJazz und etwas Doobie Doobie Doo sorgen sofort für ein sonniges Urlaubsfeeling. Sie präsentiert die charmanten, ironisch-witzigen Songs mal leise rieselnd, mal energetisch packend, sphärisch schwebend und wieder rhythmisch erdend. Und alles, wirklich alles aus eigener Feder!

    Weitere Infos unter: www.jojo-effect.de

    SA 10.08
    20:00
    JoJo Effect
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockJazzBlues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Samstag, 10.08.2019, 20:30-22:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Seine Stimme klingt wie hundert Leben, als hätte Daniel Welbat Jahre in den dunkelsten Bars abgehangen und all ihre Geschichten aufgesogen. Roots Rock verliebt sich in Hip Hop. Jazzige Geistesblitze holt der Blues wieder auf den Teppich. Catchy Hooks laden zum Verlieben - alles eingebettet in den packendem Groove seiner großartigen Band.

    Neben zahlreichen TV-Auftritteni (ARD, ZDF, RTL, 3SAT, etc.) beeindruckt die Band durch eine mitreißende Live-Performance! Festivals in Memphis, Toronto, dem europäischen Ausland waren die Folge. Vorläufiger Höhepunkt 2019: das Montreal Jazz Festival in Kanada!

    WellBad live zu erleben ist ein echtes Highlight!

     

    Weitere Infos unter: www.wellbad.de

    SA 10.08
    20:30
    Wellbad
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: RockReggae

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019,10:30-12:30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Muchos Gustos, so heißt die Band, die mit ihrem heißen Sound jeden Ort in eine „fiesta latina caliente“ verwandelt. Sieben compañeros und eine trompetista beweisen, dass auch hierzulande ein musikalisches Chili würzig und feurig zubereitet wird. Rock, Ska, Reggae und Rocksteady vermischen sich mit lateinamerikanischen und afrikanischen Rhythmen zum unvergleichlichen, unverwechselbaren Muchos-Gustos-Sound. Davon kann man nicht genug kriegen. ¡Otra, otra – otra musica – noch eine Musik!

    2013 starteten Jack, Mafu und El Toni gemeinsam mit El Lobo mit MUCHOS GUSTOS neu durch, nachdem die Gruppe „Parranda“, ein Projekt mit zwölf Musikerinnen und Musikern aus der Region Bamberg, sich in 2012 aufgelöst hatte. Wurden Anfangs noch Coverversionen von Songs lateinamerikanischer Bands bei kleineren Gigs präsentiert (Demo „Muchos Gustos“ von 2014), bieten die mittlerweile 7 Jungs zusammen mit ihrer Trompeten-Lady hauptsächlich eigene Kompositionen überwiegend in spanischer und französischer Sprache.

    Die sich zwischen Reggae, Rock, Ska und Rocksteady, gemischt mit lateinamerikanischen und afrikanischen Rhythmen, bewegenden Songs finden neben den eingefleischten Fans eine ständig wachsende Hörerschaft. In 2017 wurde das erste Album „La Verdad En Tus Manos“ auf CD im Digi-Pack veröffentlicht, welches direkt durch die Band vertrieben wird.

    Für das Jahr 2019 ist ein Mini-Album in Planung, welches im August aufgenommen wird und einige Überraschungen bereithält.

    Beim Blues & Jazz-Festival 2019 in Bamberg wird mit der Band Muchos Gustos der Sonntagvormittag zu einem unvergesslichen Ereignis.

    Weitere Infos unter: https://muchosgustos.de/

    SO 11.08
    10:30
    Muchos Gustos
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Blues-Rock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 11.30-13.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    Was passiert, wenn sich sieben Jungs treffen deren Herzen schon immer für richtig guten Rock schlagen, kann man sich leicht vorstellen. Vor allem dann, wenn man weiß, dass diese „glorreichen Sieben“ über Jahre und Jahrzehnte hinweg mit den unterschiedlichsten Bands in ganz Franken und weit darüber hinaus unterwegs waren. Die Geschichte ist schnell erzählt: Ein Proberaum, viele coole Ideen, ein bisschen jammen und herum experimentieren, hier ein bekanntes Riff, dort ein zwei- oder auch dreistimmiger Chor, etwas improvisieren und ganz viel Spaß. Genau das ist die Mischung, welche „Lucky & The Heartbreakers“ lieben und leben: Bekannte Rockhymnen wechseln sich mit unbekannteren Stücken ab, Von AC/DC bis ZZ Top ist alles auf der Setlist vertreten. Wobei auch richtig coole Bluesstücke im Repertoire nicht fehlen dürfen. „Jesus just left Chicago“. Die glücklichen Herzensbrecher lassen es einfach zu gerne richtig krachen auf der Bühne. In diesem Sinne: The Blues is what it’s all about …

    SO 11.08
    11:15
    Lucky & The Heartbreakers
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Rock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 13.30-15.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Gegründet im Frühjahr 2015 haben sich Simmi, Heiko, Basti und Simon ins Zeug gelegt, um den Zug mit Hochdruck ins Rollen zu bringen.

    Nach dem selbstbetitelten Debütalbum 2016 folgten gemeinsame Auftritte mit internationalen Szenegrößen wie THE SUPERSUCKERS, ORANGE GOBLIN, KADAVAR, THE VINTAGE CARAVAN, DeWOLFF uvm.

    So reifte das Quartett aus Bamberg in seiner noch recht jungen Bandgeschichte zu einem energiegeladenen und regional beachteten Live-Act. Im Mai 2019 erschien das zweite Album „Troubled Times“. Straighter, schneller und punchiger als je zuvor zeigt sich das Quartett auf dem Zweitlingswerk, welches von Daniel Schobert (Engineering, Mixing) und Patrick W. Engel (Mastering, u.a. auch für ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER und HEAVY TIGER) produziert wurde.

    Das Resultat ist ein schnörkelloses High-Energy-Rockalbum im Stile des skandinavischen Rocks der 90er/00er-Jahre, welches den Fuß nur selten vom Gaspedal nimmt und mit vielen Überraschungsmomenten und abwechslungsreichen Melodien aufwarten kann.

    DEVILTRAIN sind alles andere als ein Bummelzug, sondern 100% High Energy Rock & Roll mitten ins Gesicht.

    Weitere Infos unter http://www.deviltrain.de/

     

     

    SO 11.08
    13:30
    DEVILTRAIN
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzFolkRock

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 13.30-15.00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann


    Keine festen Rollen, kein festes Genre! Gastfreund sind quasi der Anti-Standard aller großen Rockbands des 21. Jahrhunderts: Keine in Stein gemeißelte Instrumentenverteilung, denn jeder spielt alles. Kein Leadsänger, denn jeder singt alles. Und groß sind sie auch nicht!

    Musikalisch geht es nach Lust und Laune über Folk und Funk bis in härtere Rockgefilde und wieder zurück auf Anfang. Vielleicht auch Free Jazz. Vielleicht!

    Ihr in mühevoller Heimarbeit zusammengeschustertes Debütalbum „Ähre, wem Ähre gebührt“ (2015) ist von iTunes bis Spotify in allen großen Musikportalen zu finden. Einzelne Songs sind auf weltweiten Compilations erschienen.

    Seitdem war es ruhig um die Band geworden. Kein Wunder, denn sie haben auch absolut nichts mehr gemacht. Bis jetzt! Drei junge Herren. Gitarre, Bass und Schlagzeug. Handgemachte Musik. Aus Bamberg! Noch Wünsche?

    SO 11.08
    13:30
    Gastfreund
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: Pop

    Herkunft: Österreich

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 16:00-18:00 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

    Mary Broadcast ist Sängerin, Komponistin und unermüdliche Kämpferin für Menschlichkeit und Mitgefühl. Sie ist mondän und schüchtern, eine Kosmopolitin mit Bodenhaftung. In ihren Songs verdichten sich all ihre Erfahrungen, ihr besonderer Lebensweg und ihre behutsame und schonungslose Sichtweise auf die Welt zu etwas ganz Großartigem. Pop, Tiefe und Zeitgeist bringt sie spielerisch zueinander und gibt uns neue Rätsel auf. Die Wiener Sängerin beeindruckt nicht nur durch ihre Bühnenpräsenz, Spielfreude und ihr Songwriting, sondern auch damit, dass sie eine Künstlerin mit Haltung und Authentizität ist, die uns tief im Herzen rührt. Gemeinsam mit ihrer Band kreiert sie einen Sound, der weiter schwingt, wenn die Beliebigkeit aufhört. Inspiration für ihre Texte findet sie vor allem beim Träumen. Ihr Traumtagebuch ist ein ständiger Begleiter und spielt seit ihrer Kindheit eine wichtige Rolle: „Ich träume und ich finde, ich finde, weil ich träume.“ Eine Frau die der Welt begegnet, ihre Brutalität und Schönheit entdeckt, versteht und daraus etwas Eigenes schafft. Ein Album, wie ein Geheimnis, ein Wunder, ein Märchen. Stell dich dem Rätsel der SVINX, denn du hast nichts zu verlieren.

    SO 11.08
    16:00
    Mary Broadcast
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Blues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 16.30-18.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz

     

    Die Jimmy Reiter Band gehört aktuell zu den angesagten Top-Bands der Blues-Szene und wird von allen Seiten hoch gelobt. Seit 2010 ist die Jimmy Reiter Band auf den Club- und Festivalbühnen unterwegs, um ihre Version des modernen, elektrischen Großstadtblues unters Volk zu bringen, für den sie sich in der Szene einen Namen gemacht hat.

    Jimmy Reiter war über zehn Jahre als Gitarrist des US-amerikanischen Blues-Sängers und Mundharmonikaspielers Doug Jay sowie verschiedener anderer internationaler Blues-Künstler auf Tour, ehe er 2011 mit „High Priest Of Nothing“ sein Debütalbum als Frontmann veröffentlichte. Die Scheibe wurde gleich mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik", CD des Monats in der "bluesnews" und einigen Auszeichnungen mehr.

    Auch die internationale Bluespresse überschlägt sich mit Lob für den Gitarristen und Sänger: „Dieser Typ ist einer der besten jungen Bluesgitarristen, die man seit langem in Europa gehört hat“, schrieb beispielsweise unlängst das größte britische Bluesmagazin „Blues & Rhythm“.

    Jimmy Reiter wurde mit dem „BiG Blues Award“ als bester zeitgenössischer Blues-Künstler ausgezeichnet und seine Band mit dem „German Blues Award“ als Beste Bluesband Deutschlands.

    Jetzt ist die dritte CD erschienen, ein „Must Have“ für alle Bluesliebhaber, die brandneue CD What You Need“ (VÖ:18.01.19), die die Band bei der diesjährigen Tournee vorstellt!

     

    Weitere Infos unter https://www.jimmyreiter.de/de/

    SO 11.08
    16:30
    Jimmy Reiter Band
  • Bild

    Ort: Gabelmann

    Genre: JazzBluesSoul

    Herkunft: USA

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 19:00-21:30 Uhr

    Bühne: Pegasus-Bühne am Gabelmann

     

    „... Leidenschaftlichen Soul trägt er vor, groovigen Funk und schönen Bluesrock. Eine wunderbare, jazzige Stimme hat Bulluck...“

    Süddeutsche Zeitung

     

    „... Sänger die ganze Modulationsfähigkeit und tonale Bandbreite Seiner Stimme (über Drei Oktaven!). Und immer wieder zeigte sich dabei Seine starke Verwandtschaft zu Al Jarreau und somit auch zu Louis Armstrong.“

    Fränkische Nachrichten

     

    Amerikanischer Meistergitarrist, Bayerischer Bluespreis, Oskar des Deutschen Rock- und Popmusikerverbands, ist Botschafter der Bamberg Blues & Jazzfestivalund mehrfach beim Montreux Jazz Festival eingeladen. Tony Bulluck gilt als einer der interessantesten Jazz- und Soulsänger Deutschlands. Eine Stimme, die Jazz, Blues und Soul in unglaublicher Weise vereint.

    Weitere Infos unter: http://www.tonybulluck.com

    SO 11.08
    19:00
    Tony Bulluck
  • Bild

    Ort: Maxplatz

    Genre: Blues

    Herkunft: Deutschland

    Auftrittszeit: Sonntag, 11.08.2019, 19.30-21.30 Uhr

    Bühne: Sparda-Bank-Bühne am Maxplatz


    Kai Strauss zählt zum kleinen Kreis europäischer Bluesmusiker, denen auch amerikanische Kollegen und Kritiker einen authentischen Stil attestieren. Musikalisch aufgewachsen in Deutschlands Blueshochburg Osnabrück, tourte Strauss über 15 Jahre lang an der Seite des Texaners Memo Gonzalez und erspielte sich mit seiner Intensität einen festen Platz in den Herzen der Bluesgemeinde. „Schon als Teenager war ich von der Musik von Buddy Guy, B.B. King oder Jimmie Vaughan infiziert.“, sagt der Gitarrist und Sänger, der laut  Aussage des Fachmagazins Bluesnews mittlerweile in der europäischen Szene als einer der großen Namen gilt.
    Drei deutsche Blues Awards, 2016, 2015 und 2014, TV- Auftritte, Magazincover sowie Konzerte in über 20 Ländern sind bemerkenswerte Eckdaten in Strauss‘ Karriere. Guter Blues wird genährt durch persönliche Erfahrungen und Leidenschaft. Entscheidende Qualitäten von Kai Strauss, der seinem Instrument die Geschichten entlockt, die das Leben schreibt – egal ob live oder mit internationalen Gästen festgehalten auf der neuen und vom „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichneten CD „Getting Personal“. Mit seinem dritten Longplayer geht Strauss konsequent den Weg weiter, den er schon auf dem Vorgängeralbum „I Go By Feel“ eingeschlagen hat und stärkt sein Profil als moderner und zugleich puristischer Bluesmann. Es gibt Gitarre satt – vom dreckig, funkigen “The Blues Is Handmade” bis zum ausdrucksstarken Slow-Blues “Blues For Anne”, aber vor allem sind es die elf Eigenkompositionen von Strauss und seinen hochkarätigen Mitstreitern, die eine künstlerische Weiterentwicklung belegen und dem Albumtitel „Getting Personal“ seine Berechtigung geben.

    Auf der Bühne „überzeugt der sympathische Westfale mit sehr viel Ausstrahlung, hat ein gutes Gespür für die Stimmung im Publikum und weiß sie an den richtigen Stellen zum Überkochen zu bringen.“ schreibt Rheinpfalz.de, während das Nachrichtenportal eurojournalist.eu sich nicht zurückhält Strauss den Titel  „Deutschlands Blues-Gitarrist der Stunde.“ zu geben.
    Kai Strauss & The Electric Blues Allstars live ist ein mitreißendes Konzerterlebnis, souverän dargeboten von einer international besetzten Band und einem Frontmann, der immer zeigt wo der Hammer hängt.

    Weitere Infos unter http://www.electricbluesallstars.com/

    SO 11.08
    19:30
    Kai Strauss & The Electric Blues Allstars
  • Bild

    Ort: Landkreis-Konzerte

    Genre: Blues

    Bühne: Marktstraße Buttenheim

    Festzelt in der Marktstraße, Buttenheim

    Sie haben noch lange nicht genug vom Blues? Nach dem Blues ist vor dem Blues! Im Rahmen der Buttenheimer Kirchweih gibt sich kein Geringerer als Werner Linsner, Meister des Rhythm&Blues mit seinem umfangreichen Repertoire aus zahlreichen Songs und verschiedenen Spielweisen im Festzelt die Ehre.

    Werner - eine musikalische Zeitreise die vom Herzen kommt.

    Musikperlen und eine Brise Rhythm & Blues im Einklang mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika.

     

     

    SO 18.08
    11:00
    Werner Linsner